Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Ökologie, Natur

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Das Haus als Kraftwerk

(Stadthagen, ab Do., 23.11., 19.00 Uhr )

In Kooperation mit der Leitstelle Klimaschutz des Landkreises Schaumburg.
Bisher haben wir unsere Häuser nur als Energieverbraucher wahrgenommen und geglaubt, das müsse so sein und könne nicht geändert werden. Das hat sich grundsätzlich geändert. Im Rahmen der Energiewende werden Gebäude zunehmend zu ernsthaften Erzeugern von Energie und können, bei auf einander abgestimmter intelligenter Technik, ihren Eigenverbrauch an Strom und Heizung selbst erzeugen.
In diesem Vortrag der BürgerEnergieWende Schaumburg e. V. sollen verschiedene Ansätze zur energetischen Versorgung und Sanierung erläutert und verglichen werden. Dazu soll ein Überblick über vorhandene Techniken zur Nutzung erneuerbarer Energien im Haus gegeben werden. Und es sollen gemeinsam mögliche Strategien zur energetischen Sanierung vorhandener Gebäude erarbeitet werden.

Anmeldung möglich Windenergie und Natur- und Landschaftsschutz

(Stadthagen, ab Do., 30.11., 19.00 Uhr )

In Kooperation mit der Leitstelle Klimaschutz des Landkreises Schaumburg.
Bereits der Windenergieerlass des Landes und das Klimaschutzkonzept des Landkreises (2012) fordern einen Ausbau der Windenergie in Schaumburg. Ohne werden die Klimaschutzziele nicht erreicht. In dem Vortrag der BürgerEnergieWende Schaumburg e. V. gehen wir der Frage nach, warum dies so ist und was das praktisch bedeutet. Den Ausbauzielen stehen konkurrierende Raumansprüche entgegen; wir befassen uns mit den Belangen, die sich aus dem Natur- und Landschaftsschutz ergeben. Unter aktuellen Gesichtspunkten sind ein Teil dieser Ansprüche einem erneuten Abwägungsprozess zu unterziehen. An einem Beispiel werden die wichtigsten Schritte zur Ausweisung eines Vorranggebiets zur Nutzung der Windenergie dargestellt. Die Möglichkeiten der Einbringung aus der Bürgerschaft und Trägern öffentlicher Belange werden betrachtet. Viele Hindernisse sind typisch, insbesondere wenn sie sich aus dem Natur- und Artenschutz ergeben. In dieser Phase ist das Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) von besonderer Bedeutung. Die Teilnehmenden erfahren, was getan wird, um den Belangen des Natur- und Artenschutzes gerecht zu werden und welche Kompensationsmaßnahmen zum Ausgleich der Eingriffe stattfinden.
Der Vortrag wird um Multimedia-Inhalte ergänzt, Inhalte werden diskutiert.

Anmeldung möglich Rügen - zwischen Tourismus, Naturschutz und sozialer Entwicklung

(Überörtlich, ab So., 22.4., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
Deutschlands größte Insel besitzt nach wie vor eine große Anziehungskraft - die mondänen Seebäder und die einzigartige Bäderarchitektur, die leuchtenden Kreidefelsen und die scheinbar unberührte Natur, die weiten Strände und das meist ruhige Meer. Aber Rügen ist viel mehr als ein Sehnsuchts- und Urlaubsort: Heimat und Lebensgrundlage für mehr als 70.000 Menschen, die auf der Insel leben und arbeiten. Genügt der Tourismus als Existenzgrundlage? Gibt es einen Einklang mit den Belangen des Naturschutzes? Wovon und wie leben die Rüganer - auch außerhalb der Saison und jenseits des Massentourismus? Nach Rügen reisen, heißt nach Sassnitz reisen, schrieb Theodor Fontane vor 120 Jahren. Wir wollen uns in Sassnitz und darüber hinaus mit den wichtigsten Entwicklungen Rügens beschäftigen: der Historie Rügens, der Geschichte des Fremdenverkehrs, Sassnitz, der Fischerei und der maritimen Wirtschaft, dem Nationalpark Jasmund, dem Verhältnis von Naturschutz und Tourismus, der Entwicklung der Seebäder, den Arbeitsplätzen und dem Leben der Rüganer, der politischen Situation und der Stimmung der Menschen, den Perspektiven der Insel.
Das geschieht durch Analysen, Gespräche und Exkursionen.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen