Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Philosophie, Religion

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Exkursionen durch das Alte Testament

(Stadthagen, ab Di., 20.2., 19.30 Uhr )

Es schlägt eine Brücke von der jüdischen zur christlichen Religion und ist somit ein Bindeglied zwischen den Kulturen: die Rede ist vom Alten Testament. Die tausendjährige Entstehungsgeschichte der heiligen Schrift des Judentums wurzelt in altorientalisch-ganzheitlichen Denkweisen und der Welt des Hellenismus. Wir werden in diesem Seminar mit Hilfe der historisch-kritischen Exegese die alten Texte entschlüsseln und sowohl nach zeitlichen und historischen Hintergründen als auch nach Absichten der Verfasser fragen. Zudem werden unterschiedliche Gottesbilder und literarische Gattungen sowie Bezüge zum Neuen Testament aufgezeigt. Die Teilnahme am vorangegangenen Kurs wird dabei nicht vorausgesetzt.

Anmeldung möglich Es gibt keinen Tod

(Rinteln, ab Mi., 7.3., 19.30 Uhr )

In Kooperation mit dem Hospizverein Rinteln
Simon Bartholomé beschäftigte sich jahrelang intensiv mit dem Tod, der Natur des menschlichen Bewusstseins und spirituellen Phänomenen wie Nahtoderfahrungen. Er wird in diesem Vortrag unter anderem aufzeigen, dass Bewusstsein unabhängig vom Körper erfahren werden kann.
Der Fortbestand unseres Bewusstseins über den physischen Tod hinaus kann gänzlich losgelöst von religiös geprägtem Glauben als völlige Gewissheit betrachtet werden.
Die eindeutige Erkenntnis lautet: Wir sind nicht (nur) unser Körper, sondern unsterbliches Bewusstsein.

Anmeldung möglich "Ich nenne es 'Leben für Fortgeschrittene'"

(Stadthagen, ab Mi., 4.4., 18.30 Uhr )

Durch den demografischen Wandel nimmt die Lebensphase nach der Berufstätigkeit einen immer größeren Raum ein und will gestaltet werden. Der Blick auf das Alter bietet neue Möglichkeiten, ist aber auch mit manchen Ängsten verbunden.
In diesem Seminar wollen wir den Blick auf die verschiedenen Facetten unseres Älterwerdens richten, unsere Ängste bedenken, Chancen erkennen und Anregungen für neue Schritte und Ziele finden.

Anmeldung möglich Der große Abflug

(Rinteln, ab Sa., 21.4., 15.00 Uhr )

In Kooperation mit dem Hospizverein Rinteln
Lesung und Gespräch mit Sabine Mehne
Nachdem Sabine Mehne während ihrer Krebserkrankung eine Nahtoderfahrung hatte, macht ihr der Gedanke an den Tod keine Angst mehr. Im Gegenteil: für sie hat Sterben in erster Linie mit Freiheit zu tun.
Heute ist sie von ihrer Erkrankung geheilt und erlebt die veränderte Sicht, vor allem auf das Leben, als Bereicherung in ihrem Alltag. Erfrischend direkt beschreibt sie in ihrem Buch, wie sich das Leben und die Beziehungen zu den Mitmenschen verändern, wenn man dem Tod mit Zuversicht und Humor entgegen sieht.
Ihre überraschenden Einsichten ermutigen dazu, Tod und Sterben in einem anderen Licht zu sehen.
Sabine Mehne lässt Sie an ihrer Nahtoderfahrung Teil haben, liest aus ihrem Buch und spricht mit Ihnen über ihre Erfahrung. Anschließend steht Sie für alle Fragen zur Verfügung und freut sich auf einen regen Austausch.
Heutzutage ist der Arbeitsalltag häufig geprägt von Eile, Verdichtung und Kontrolle. Wer mit diesen Zuständen konstruktiv umgehen möchte, benötigt Resilienz: Die Kraft zur Bewältigung von Herausforderungen. Resilienz setzt eine stabile Gesundheit voraus, die sich auch aus einem integeren Umgang mit dem Leben als Ganzes speist.
In fernöstlichen Kulturen spielt Achtsamkeit eine große Rolle. Hier ist es wichtig, immer wieder innezuhalten und sich genau anzuschauen, was grad los und wichtig ist. Auf diese Weise verbindet Achtsamkeit die Entwicklung und Pflege von Gesundheit und Lebenskraft mit einem Engagement, das von Präsenz, Verbundenheit, Integrität, Mitgefühl und innerem Frieden durchdrungen ist.

Das Seminar findet in einer sehr schönen Bildungsstätte im Naturschutzgebiet Hoher Meißner statt.

Anmeldung möglich Der bestirnte Himmel über mir

(Rinteln, ab So., 10.6., 13.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover
Immanuel Kant verkündete selbstbewusst: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen." Angesichts einer zunehmend auf Konformismus gericheten Gesellschaft gewinnt Kants Appell an die Vernunft eine wegweisende Bedeutung und ethisch-moralische Perspektive für die Zukunft des Menschen in der Moderne ("Kategorischer Imperativ").
Anhand kurzer Originaltexte, Interviews, Vortrag und Video werden im Seminar philosophische Grundfragen erläutert sowie die Aktualität der Philosophie Kants erörtert (etwa Fragen zur Moral, zu Erkenntnis und Religion sowie zum 'Ewigen Frieden'). Das Seminar richtet sich besonders an Teilnehmende, die bislang noch keine oder erst wenig Berührung mit der Philosophie hatten. Ein spannendes Film-Interview mit einem prominenten zeitgenössischen Philosophen und Kantianer rundet unsere Einführung ab.
Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Für philosophische Lektüre sind 2,00 EUR beim Kursleiter zu entrichten.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen