Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Ehrenamt, Hospiz

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff

(Stadthagen, ab Do., 1.2., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Stadthagen am 1. Donnerstag im Monat, in Rinteln am 2. und in Bückeburg am 3. Donnerstag im Monat angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 11.00 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff

(Rinteln, ab Do., 8.2., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Stadthagen am 1. Donnerstag im Monat, in Rinteln am 2. und in Bückeburg am 3. Donnerstag im Monat angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 11.00 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff

(Bückeburg, ab Do., 15.2., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Stadthagen am 1. Donnerstag im Monat, in Rinteln am 2. und in Bückeburg am 3. Donnerstag im Monat angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 11.00 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.

Anmeldung möglich Es gibt keinen Tod

(Rinteln, ab Mi., 7.3., 19.30 Uhr )

In Kooperation mit dem Hospizverein Rinteln
Simon Bartholomé beschäftigte sich jahrelang intensiv mit dem Tod, der Natur des menschlichen Bewusstseins und spirituellen Phänomenen wie Nahtoderfahrungen. Er wird in diesem Vortrag unter anderem aufzeigen, dass Bewusstsein unabhängig vom Körper erfahren werden kann.
Der Fortbestand unseres Bewusstseins über den physischen Tod hinaus kann gänzlich losgelöst von religiös geprägtem Glauben als völlige Gewissheit betrachtet werden.
Die eindeutige Erkenntnis lautet: Wir sind nicht (nur) unser Körper, sondern unsterbliches Bewusstsein.

Anmeldung möglich Betreuung und Vorsorge

(Rinteln, ab Do., 8.3., 19.00 Uhr )

In welchen Situationen ist es sinnvoll, eine Vorsorgevollmacht zu erteilen? Welche formellen Vorgaben gibt es? Wie wird eine Betreuung eingerichtet? Welche Aufgaben haben Bevollmächtigte oder Betreuer/innen? Mit einer Vorsorgevollmacht beauftragen Sie jemanden, Entscheidungen für Sie zu treffen, wenn Sie selber dazu nicht in der Lage sind. Eine weitere Möglichkeit für einen anderen Menschen zu handeln, ist die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung. Eine Rechtsvertretung kann aufgrund einer Altersgebrechlichkeit, durch einen Unfall oder eine Erkrankung nötig werden. Wir informieren Sie über Möglichkeiten und Grenzen von Vorsorgevollmacht und Betreuung. Weitere Möglichkeiten der Selbstbestimmung und Vorsorge sind Patientenverfügung und Betreuungsverfügung.

Anmeldung möglich Depressionen - eine häufige und behandelbare Erkrankung

(Bückeburg, ab Do., 15.3., 19.00 Uhr )

17 % der Bevölkerung in Deutschland erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an einer behandlungsbedürftigen Depression. Wenn ein Mensch depressiv erkrankt ist, sind oft alle Bereiche der Persönlichkeit, der Psyche und des Alltags davon beeinträchtigt - Denken, Fühlen, Handeln und körperliches Befinden. Im Rahmen der Veranstaltung wird über das Krankheitsbild "Depression" sowie unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten informiert. Referent ist ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie der Burghof-Klinik.

Anmeldung möglich Betreuung und Vorsorge

(Nenndorf, ab Di., 10.4., 19.00 Uhr )

In welchen Situationen ist es sinnvoll, eine Vorsorgevollmacht zu erteilen? Welche formellen Vorgaben gibt es? Wie wird eine Betreuung eingerichtet? Welche Aufgaben haben Bevollmächtigte oder Betreuer/innen? Mit einer Vorsorgevollmacht beauftragen Sie jemanden, Entscheidungen für Sie zu treffen, wenn Sie selber dazu nicht in der Lage sind. Eine weitere Möglichkeit für einen anderen Menschen zu handeln, ist die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung. Eine Rechtsvertretung kann aufgrund einer Altersgebrechlichkeit, durch einen Unfall oder eine Erkrankung nötig werden. Wir informieren Sie über Möglichkeiten und Grenzen von Vorsorgevollmacht und Betreuung. Weitere Möglichkeiten der Selbstbestimmung und Vorsorge sind Patientenverfügung und Betreuungsverfügung.

Anmeldung möglich Sozialleistungen im Überblick

(Stadthagen, ab Do., 19.4., 19.00 Uhr )

Die zwölf Bücher des Sozialgesetzbuches und die verschiedenen Einzelgesetze zu Sozialleistungen sind selbst für Fachleute nicht leicht zu handhaben. Grundsicherung, Wohngeld, Pflegeversicherung, Rente, Schwerbehinderung oder Arbeitslosengeld - mit einem dieser Themen bekommt wohl jede/r Bürger/in zu tun. Betreuer/innen und Bevollmächtigte werden häufig mit Fragen aus dem weiten Leistungsspektrum konfrontiert. Bei den Veranstaltungen informieren wir Sie kurz über typische Sozialleistungen.

Anmeldung möglich Der große Abflug

(Rinteln, ab Sa., 21.4., 15.00 Uhr )

In Kooperation mit dem Hospizverein Rinteln
Lesung und Gespräch mit Sabine Mehne
Nachdem Sabine Mehne während ihrer Krebserkrankung eine Nahtoderfahrung hatte, macht ihr der Gedanke an den Tod keine Angst mehr. Im Gegenteil: für sie hat Sterben in erster Linie mit Freiheit zu tun.
Heute ist sie von ihrer Erkrankung geheilt und erlebt die veränderte Sicht, vor allem auf das Leben, als Bereicherung in ihrem Alltag. Erfrischend direkt beschreibt sie in ihrem Buch, wie sich das Leben und die Beziehungen zu den Mitmenschen verändern, wenn man dem Tod mit Zuversicht und Humor entgegen sieht.
Ihre überraschenden Einsichten ermutigen dazu, Tod und Sterben in einem anderen Licht zu sehen.
Sabine Mehne lässt Sie an ihrer Nahtoderfahrung Teil haben, liest aus ihrem Buch und spricht mit Ihnen über ihre Erfahrung. Anschließend steht Sie für alle Fragen zur Verfügung und freut sich auf einen regen Austausch.

Anmeldung möglich Habe ich auch schon mal an mich gedacht?

(Stadthagen, ab Mi., 25.4., 19.30 Uhr )

Vortrag
Jede/r volljährige Bürger/in sollte eine entsprechende Vorsorge rechtzeitig für sich treffen.
Was geschieht mit mir, wenn ich mich selber nicht mehr äußern kann?
Im Anschluss an diesen Vortrag werden Ihre Fragen beantwortet und gemeinsam diskutiert.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen