Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesundheitsbildung >> Erkrankungen, Heilmethoden

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Nahrungsergänzungsmittel: Notwendig oder überflüssig?

(Obernkirchen, ab Di., 16.10., 18.00 Uhr )

In Kooperation mit der BKK 24.
Haben Sie ein schlechtes Gewissen wegen Ihrer Ernährung? Glauben Sie, dass Ihnen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen? Und gehören Sie zu der großen Gruppe von Menschen, die deshalb Nahrungsergänzungsmittel kaufen? Dann sollten wir darüber sprechen, ob Sie diese Mittel wirklich benötigen, die Ihnen in vielfältiger Art angeboten werden, und ob die Produkte halten, was die Werbung verspricht. Es gibt in der Zwischenzeit zunehmend mehr Zweifel und auch Warnungen, ob diese ergänzenden Mittel sinnvoll sind und ob es nicht zu problematischen Überdosierungen, Neben- und Wechselwirkungen kommen kann. So kann beispielsweise Vitamin D in hohen Dosierungen zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Appetitlosigkeit führen, Glucosamin beeinflusst die Wirkungen von Marcumar und Vitamin E kann die Blutgerinnung stören. Lassen Sie uns also zusammen klären, was an Nahrungsergänzungsmitteln dran ist und wem sie nutzen.
In Zusammenarbeit mit der AG Depression und Arbeitswelt vom Schaumburger Bündnis gegen Depressionen.
Sind Sie selbstständig oder angestellt und haben Depressionen? Gestaltet sich die Arbeit für Sie zu herausfordernd? Fühlen Sie sich unterfordert? Fehlt Ihnen der Austausch mit anderen Arbeitstätigen, die in einer ähnlichen Situation sind?
Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, besondere Arbeitsprobleme zu besprechen, in den gegenseitigen Austausch mit beruflich Helfenden und Betroffenen zu kommen und Lösungsansätze im Gespräch gemeinsam zu erarbeiten. Sie erhalten Informationen zu Hilfesystemen in Schaumburg.

Anmeldung möglich Wie fühlt sich eine Depression an?

(Bückeburg, ab Mo., 28.1., 18.30 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der AG Selbsthilfe vom Schaumburger Bündnis gegen Depressionen.
Wie fühlt sich eine Depression an? Tatsächlich lässt sich das Erleben einer betroffenen Person nur skizzieren. Eine allgemeingültige Antwort auf die Frage gibt es nicht. Der Verlauf und die Ausprägung sind individuell unterschiedlich. Als nicht-betroffener Mensch ist es schwer, den gefühlten Alltag von Betroffenen nachzuvollziehen. Es stellen sich mehr Fragen, als sich Antworten finden lassen. Was empfinden Angehörige und Freunde, die Betroffenen nahestehen? Wie kann mit der Hilflosigkeit, der Kluft in der zwischenmenschlichen Beziehung umgegangen werden? Wie kann man die Krankheit erkennen und gemeinsam mit dem Betroffenen oder für sich selbst Bewältigungsstrategien entwickeln? Was unterstützt, was ist hinderlich für einen Heilungsprozess?
Die Veranstaltung bietet Einblick in das Erleben von Depressionen aus Sicht unterschiedlicher Beteiligter. Am Ende stehen Betroffene, Angehörige und Fachleute für einen Erfahrungsaustausch bereit und informieren zu Unterstützungsmöglichkeiten im Landkreis Schaumburg.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen