Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Ökologie, Natur

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Projekt Naturschutzwerkstatt

(Stadthagen, ab Do., 20.9., 15.30 Uhr )

Gestalte deine Freizeit in der freien Natur. Als Naturschutzhelfer/in lernst du durch praktische Tätigkeiten die Natur zu schützen. Viermal wollen wir uns treffen, um die vielfältigen Aufgaben wie Nisthöhlenbau, Bachpatenschaft und Biotoppflege durchzuführen.

Anmeldung möglich Herbstliche Wildbeeren und Baumfrüchte

(Lauenau, ab Fr., 19.10., 13.30 Uhr )

Diese Herbstwanderung führt zunächst bergauf zum Forsthaus Blumenhagen, am Wald-, Feld- und Wiesenrand entlang bis zu dem Quellgebiet der sogenannten "Hexenteiche" im Naturschutzgebiet Waltersbachtal. Die großen alten Rotbuchen rund um das Quellgebiet laden zu einer Pause ein. Unterwegs säumen neben Rotbuchen u. a. Hainbuchen, Linden, Erlen, Eichen, Eschen, Vogelbeeren, Wildrosen, Weißdorn und Schlehen unseren Weg. Darunter finden sich essbare Wildfrüchte. Aus den kapselartigen Früchten der Linde wurde traditionell z. B. die "Deutsche Schokolade" hergestellt, aus den Eicheln der Eichel-Kaffee. Für den Rückweg folgen wir dem Waltersbachtal bergab. Über das idyllisch gelegene Altenhagen II geht es nach Lauenau. Unterwegs werden wichtige Erkennungsmerkmale essbarer und giftiger wilder Früchte erklärt sowie Basiswissen zum Beerensammeln vermittelt. Wir werden eine Strecke von ca. neun Kilometern zurücklegen.
Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung, feste Schuhe, Verpflegung und Getränke.

Anmeldung möglich Artenschutz im Hausgarten

(Stadthagen, ab Do., 25.10., 19.00 Uhr )

Der Winter steht vor der Tür. Viele Projektideen im Garten werden vorgestellt und zur Umsetzung angeregt: Totholzhaufen als Unterschlupf für Igel, richtige Winterfütterung für Vögel sowie Insektenschutz sind einige Beispiele.

Anmeldung möglich Hocheffizienter Neubau - was bedeutet das?

(Bückeburg, ab Di., 6.11., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Leitstelle Klimaschutz des Landkreises Schaumburg.
Passivhaus, Effizienzhaus plus, KfW-Effizienzhaus 40plus, Aktivhaus und, und, und...
Es gibt mittlerweile viele Namen für hocheffiziente Neubauten. Was unterscheidet die Konzepte? Wo sind Vor- und Nachteile und vor allem: Halten sie tatsächlich, was sie versprechen?
Wer sich entscheidet, neu zu bauen, baut für die Zukunft. Der Vortrag des Vereins BürgerEngergieWende Schaumburg e. V. unterstützt bei Entscheidungen von heute, damit diese morgen nicht bereut werden.

Anmeldung möglich Strom von der Sonne - Photovoltaik

(Bückeburg, ab Fr., 9.11., 19.00 Uhr )

Viele Menschen nutzen bereits die Sonnenenergie zur Produktion von eigenem und sauberem Strom. Was man über die faszinierende Technik moderner Photovoltaikanlagen und deren finanzielle Förderung wissen muss, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Mini-Solaranlagen für Balkone und Terrassen sind auch für Mieter/innen interessant.

Anmeldung möglich Schnupperworkshop mechanische Fossilienpräparation

(Überörtlich, ab Sa., 10.11., 10.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Besucherbergwerk & Museum Kleinenbremen.
Fossilien sind faszinierend. Ihre Aussagekraft erhalten diese erst im präparierten Zustand. Wie Sie das umgebende Gestein schonend entfernen, erfahren Sie in diesem Workshop. Schritt für Schritt erlernen Sie unter fachkundiger Anleitung in der Profiwerkstatt das mechanische Freilegen dieser Naturwunder.
Bearbeiten Sie Ihre eigenen Fundstücke oder erwerben Sie gegen eine geringe Gebühr ein Fossil Ihrer Wahl.
Methodik: Formatisieren, kleben, meißeln, fräsen, schaben, strahlen, glätten, konservieren.
Sämtliche Werkzeuge werden gestellt. Den Teilnehmenden stehen u. a. Feinwerkzeuge, Druckluftstichel, Lupenlampen, Stereomikroskop oder eine Steinsäge zur Verfügung. Die Nutzung einer Strahlkabine ist gegen einen niedrigen Aufpreis möglich. Schutzbrillen und Gehörschutz gehören weiterhin zur Grundausstattung.
Dieser Workshop ist geeignet für Anfänger/innen und Fortgeschrittene.
Damit der/die Teilnehmende Freude an dem Kurs hat, sind Geduld und Vorstellungsvermögen hilfreich.
Die Teilnahme zweier Kinder ab 10 Jahren pro Erziehungsberechtigtem ist möglich.
Dieser Kurs ist bei vorliegenden Atemwegserkrankungen nicht geeignet.
In Zusammenarbeit mit der Leitstelle Klimaschutz des Landkreises Schaumburg.
Wo stehen wir aktuell in der Nutzung der Elektromobilität? Wie ausgereift sind die Technik und die Versorgung mit Fahrzeugen und Lademöglichkeiten? Wie verhält es sich mit der Umweltverträglichkeit und der Wirtschaftlichkeit gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor? Welche Vorteile bietet ein Elektroauto schon heute? Diese und weitere Fragen werden thematisiert. Dazu wird Gelegenheit gegeben, mit Nutzern/innen von Elektroautos über deren Erfahrungen im Alltag zu sprechen.

Anmeldung möglich Zukunftsfähig sanieren

(Stadthagen, ab Do., 22.11., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Leitstelle Klimaschutz des Landkreises Schaumburg.
Wer eine alte Immobilie besitzt oder gerade erworben hat, sieht sich oft vielen Herausforderungen gegenübergestellt. Wie geht man notwendige Sanierungsmaßnahmen an? Ist es sinnvoll, alles auf einmal anzugehen oder doch lieber Schritt für Schritt? In welchem Standard setze ich die Maßnahmen um, welches Material möchte ich benutzen und gibt es Fördermittel?
Das sind nur einige der Fragen, die aufkommen, wenn ein Gebäude in die Jahre gekommen ist. Der Vortrag von Verena Michalek vom Verein BürgerEnergieWende Schaumburg e. V. soll bei der Beantwortung dieser und anderer Fragen unterstützen.

Anmeldung möglich Rügen - zwischen Tourismus, Naturschutz und sozialer Entwicklung

(Überörtlich, ab So., 5.5., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
Deutschlands größte Insel besitzt nach wie vor eine große Anziehungskraft - die mondänen Seebäder und die einzigartige Bäderarchitektur, die leuchtenden Kreidefelsen und die scheinbar unberührte Natur, die weiten Strände und das meist ruhige Meer. Aber Rügen ist viel mehr als ein Sehnsuchts- und Urlaubsort: Heimat und Lebensgrundlage für mehr als 60.000 Menschen, die auf der Insel leben und arbeiten. Genügt der Tourismus als Existenzgrundlage? Gibt es einen Einklang mit den Belangen des Naturschutzes? Wovon und wie leben die Rüganer - auch außerhalb der Saison und jenseits des Massentourismus? Nach Rügen reisen, heißt nach Sassnitz reisen, schrieb Theodor Fontane vor 120 Jahren. Wir wollen uns in Sassnitz und darüber hinaus mit den wichtigsten Entwicklungen Rügens beschäftigen: der Historie Rügens, der Geschichte des Fremdenverkehrs, Sassnitz, der Fischerei und der maritimen Wirtschaft, dem Nationalpark Jasmund, dem Verhältnis von Naturschutz und Tourismus, der Entwicklung der Seebäder, den Arbeitsplätzen und dem Leben der Rüganer, der politischen Situation und der Stimmung der Menschen, den Perspektiven der Insel.
Das geschieht durch Analysen, Gespräche und Exkursionen.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen