Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Ökologie, Natur

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Naturschutz-Workshop

(Stadthagen, ab Sa., 15.2., 10.00 Uhr )

Die Natur um uns ist unvorstellbar vielfältig, es lohnt sich, sie zu entdecken und zu schützen. Wie wir gemeinsam mit Kind oder Enkelkind in unserem alltäglichen Lebensumfeld tätig werden können: Wir bauen Nistkästen, helfen den Insekten, legen eine Blumenwiese an und unterstützen Fledermäuse in ihrem Lebensraum. Im Kurs werden praktische Anleitungen vermittelt. Für den Bausatz einer Nisthöhle entstehen zusätzliche Kosten von 5,00 EUR.
Bitte melden Sie sich jeweils mit einem Erwachsenen und einem Kind an.

Anmeldung möglich Imkern - Ist das was für mich?

(Rinteln, ab Do., 27.2., 18.00 Uhr )

Viele interessieren sich für die Hobbyimkerei. Aber oft ist der Weg dahin etwas schwierig, da die nötigen Informationen fehlen und man nicht immer einschätzen kann, was auf einen zu kommt. In diesem Kurs wollen wir Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob es für Sie das Richtige ist, in das Hobby des Imkerns einzusteigen. Dabei geht es um die Unterstützung von Bienen und ggf. die Nutzung ihrer Produkte. Wir geben einen Überblick über die erforderlichen Voraussetzungen, Material, Kosten, Zeitaufwand, Tätigkeiten im Jahresablauf und die gesetzlichen Regelungen. Außerdem zeigen wir Wege auf, wie Sie zu einem Bienenvolk kommen können.

Anmeldung möglich Strom von der Sonne - Photovoltaik

(Bückeburg, ab Di., 3.3., 19.00 Uhr )

Viele Menschen nutzen bereits die Sonnenenergie zur Produktion von eigenem und sauberem Strom. Was man über die faszinierende Technik moderner Photovoltaikanlagen und deren finanzielle Förderung wissen muss, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Mini-Solaranlagen für Balkone und Terrassen sind auch für Mieter/innen interessant.

Anmeldung möglich Mit Luft- oder Erdwärme heizen

(Bückeburg, ab Di., 17.3., 19.00 Uhr )

Vortrag
Das Heizen mit Wärme aus dem eigenen Garten oder mit Luft wird immer beliebter. Die umweltfreundlichen Energieträger locken mit günstigen Preisen im Vergleich zu Gas/Öl und bieten eine langfristige Perspektive. Es werden vollautomatische Elektrowärmepumpen vorgestellt, die zur Beheizung von Alt- und Neubauten genutzt werden. Diese Technik erlebt aktuell bei Neubauten einen Boom, weil der Energiebedarf wegen guter Isolierung sehr gering ist. Bei Bestandsbauten bietet sich eine Kombination aus vorhandener Heizung und einer modernen Luftwärmepumpe an.

Keine Anmeldung möglich Das Sterben der anderen

(Stadthagen, ab Mi., 18.3., 18.30 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Leitstelle klimaschutz des Landkreises und der Alten Polizei.
Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten drei, vier Jahren um achtzig Prozent abgenommen hat. Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel. In den letzten Jahrzehnten sind vor allem die Spezialisten verschwunden, also Arten, die besondere Lebensräume brauchen, Störche oder Kiebitze. Inzwischen aber passiert etwas Neues, etwas sehr Unheimliches: Allerweltsarten wie Feldlerchen, Schwalben und Spatzen verschwinden und ebenso Insekten, die es früher massenhaft gab. Feldgrashüpfer zum Beispiel oder Laufkäfer. In ihrem neuen Buch analysiert Tanja Busse, viel gefragte Landwirtschafts- und Ökoexpertin schonungslos die Situation und schlägt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen vor, über die im Anschluss an die Lesung diskutiert werden kann.
Tanja Busse wurde 1970 geboren, studierte Journalistik und Philosophie in Dortmund, Bochum und Pisa. Sie promovierte 2000 mit einer Arbeit über die Massenmedien ("Weltuntergang als Erlebnis"). Sie schrieb wichtige Artikel über Verbraucherschutz und Landwirtschaft in der ZEIT, für das Greenpeace-Magazin und für utopia.de.

Anmeldung möglich Die Honigbiene - Ein nützlicher Begleiter der Menschen

(Rinteln, ab Do., 19.3., 18.00 Uhr )

Seit ca. 40 millionen Jahren gibt es Honigbienen auf unserem Planeten. Wir wollen Ihnen einen Überblick geben über diese interessante und für den Menschen sehr nützliche Tiergemeinschaft. Es geht um das Leben der Honigbiene, die Produkte und den Nutzen für uns.

Anmeldung möglich Vogelbeobachtung - aber richtig

(Stadthagen, ab Fr., 20.3., 15.00 Uhr )

Die Freude am Vogelbeobachten kann das psychische Wohlbefinden und die Gesundheit von Menschen positiv beeinflussen. Zu diesem Ergebnis sind Forscherinnen der Universität Eichstätt-Ingolstadt gekommen. Nach einer Einführung in die Vorgehensweise, Einhaltung der naturschutzrechtlichen Verordnungen und Tipps zur Beobachtung probieren wir die gelernten Erkenntnisse auf einem Beobachtungsgang aus. Bitte dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

Anmeldung möglich Bequemes Heizen mit preiswerten Holzpellets

(Bückeburg, ab Di., 24.3., 19.00 Uhr )

Das Heizen mit Holzpellets wird immer beliebter. Der heimische Energieträger lockt mit günstigeren Preisen im Vergleich zu Gas/Öl. Es werden vollautomatische Zentralheizungen und Kaminöfen auf Knopfdruck vorgestellt. Der Vortrag informiert über Technik, Kosten, Wirtschaftlichkeit, Förderung und Komfort dieser alternativen Heiztechnik.

Anmeldung möglich Frühlings-Kräuterwanderung im Schaumburger Wald

(Stadthagen, ab Fr., 27.3., 13.30 Uhr )

Auf dieser Wanderung werden Erkennungsmerkmale essbarer und heilkräftiger Wildpflanzen am Wegesrand, am Wiesenrand und im Wald vermittelt sowie Unterscheidungsmerkmale zu Giftpflanzen.
Die Tour bietet eine Fülle an "wilden Delikatessen" wie z. B. zarte Lindenblätter und zitronige Fichtensprossen, Wiesen-Sauerampfer, Wald-Sauerklee, Gundermann und Wiesen-Schaumkraut. Zahlreiche Heilpflanzen säumen den Wegesrand, wie z. B. Spitzwegerich, Schafgarbe und Stinkender Storchenschnabel. Wir werden eine Strecke von ca. fünf Kilometern zurücklegen.

Anmeldung möglich Vom Rasen zur Blumenwiese

(Rinteln, ab Sa., 28.3., 10.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem NABU Rinteln.
Blütenpflanzen, die die Wiese für Insekten bereichern, brauchen zur Keimung offenen Boden. Dieser Kurs lässt Sie teilhaben an einem Gartenexperiment, das kräfteschonend vorgeht: Hier öffnet der Vertikutierer den Boden, gesät und gepflanzt werden Wildstauden regionalen Ursprungs. Tatsächlich blüht die Wiese diesen Sommer erstmals (zweites Jahr!), der Mährhythmus entscheidet, wie sie sich entwickeln wird. Licht und Schatten des Experiments offenbaren der Gang durch den Garten sowie eine Präsentation zum Verlauf. Dann geht es zur Tat: Mähen, vertikutieren, einsäen - ökologisch fundiert! Denn leider hilft nicht jede Blüte gegen den Artenschwund bei unseren heimischen Insekten...
Bitte mitbringen: Entsprechende Schuhe/Handschuhe.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen