Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Ehrenamt, Hospiz

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff

(Stadthagen, ab Do., 7.2., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Stadthagen am 1. Donnerstag im Monat, in Rinteln am 2. und in Bückeburg am 3. Donnerstag im Monat angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 11.00 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff

(Rinteln, ab Do., 14.2., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Stadthagen am 1. Donnerstag im Monat, in Rinteln am 2. und in Bückeburg am 3. Donnerstag im Monat angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 11.00 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff

(Bückeburg, ab Do., 21.2., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Stadthagen am 1. Donnerstag im Monat, in Rinteln am 2. und in Bückeburg am 3. Donnerstag im Monat angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 11.00 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.

Anmeldung möglich Angststörungen - Angst ist nicht gleich Angst

(Stadthagen, ab Do., 2.5., 19.00 Uhr )

Angst hat etwas Einschränkendes und zugleich Fesselndes. Angst führt dazu, dass wir weit unter unseren Möglichkeiten und Fähigkeiten handeln und leben, was uns zu Rückzug, Vermeidung und zu einer "Bloß-nicht-Haltung" zwingt. Andererseits hat die (kontrollierbare) Angst eine unheimliche Faszination: das Ausüben von Risikosportarten, aber auch die große Anziehungskraft von "Horrorfilmen" bestätigen dies. Angst ist stark mit anderen Emotionen verknüpft wie Überraschung, Neugierde und Hoffnung. Im Umgang mit Betreuten haben wir immer wieder mit Angst zu tun. In dieser Veranstaltung werden sowohl bildhaft einzelne Krankheitsbilder z. B. Phobie, Panikstörung und generalisierte Angststörung dargestellt als thearpeutische Wege aufgezeigt.
Referent ist ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie der Burghof-Klinik.
In Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Rinteln.
Auch Kinder und Jugendliche sind keineswegs davor sicher, Abschiede in ihrem Leben mitzubekommen. Einen vermeintlichen Schutz davor, dass sie sich mit Krankheit und Tod beschäftigen müssen, gibt es nicht. Insofern ist es auch keineswegs eine plausible Lösung, Kinder und Jugendliche davor "bewahren" zu wollen. Es gilt ihnen auch diesen schmerzlichen Teil eines jeden Lebens liebevoll und fürsorglich zugänglich zu machen. Nur dann können die Themen Abschied und Tod einen offenen und hilfreichen Platz im Leben bekommen und das Thema Tod kann enttabuisiert werden. Dazu ist Handlungsfähigkeit eine wesentliche Hilfe.

Anmeldung möglich Suizidneigung und Suizide von Kindern und Jugendlichen

(Rinteln, ab Mi., 12.6., 19.30 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Rinteln.
Der selbst bestimmte Tod trägt einen besonderen Schrecken in sich. Besonderes Entsetzen lösen dabei Suizide von jungen Menschen aus. Dann fragt sich die Welt der Erwachsenen nach den Hintergründen und findet nur wenige Antworten. Es ist nicht ganz leicht, einen so festen Halt im Leben zu finden, der unbeirrt jedes Problem und jede Schwierigkeit, die ein Menschenleben nun einmal mit sich bringt, zu umschiffen. Dass dazu die Frage nach einem Sinn im Leben wesentlich ist, liegt auf der Hand. Nur "Pflicht" allerdings wird dazu nicht ausreichen.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen