Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Kunst, Kultur, Musik >> Musikausübung

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Afrikanisches Trommeln (20B850112)

(Rinteln, ab Sa., 7.11., 9.30 Uhr )

Trommeln ist Lebensfreude und Selbsterfahrung. Die ursprünglichen Rhythmen Westafrikas üben eine große Faszination auf viele Menschen aus. Das gemeinsame Trommeln vermittelt schon nach kurzer Zeit viel Freude und Nähe zu den Mittrommlern/innen. Gespielt wird in diesem Kurs auf traditionellen afrikanischen Djembe-Trommeln. Es werden unterschiedliche Stimmen eines bekannten Stückes eingeübt. Ein Stück besteht immer aus mehreren unterschiedlichen Trommelstimmen, die separat oder auch gleichzeitig gespielt werden können. Werden sie gleichzeitig gespielt, überlagern sich die einzelnen Stimmen und bilden einen neuen Rhythmus. Das ist ein faszinierendes Erlebnis!
Der Kurs vermittelt Anfänger/innen den Einstieg in die Technik des Djembe-Spielens. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Es können eigene Trommeln mitgebracht, aber auch Trommeln geliehen werden (Leihgebühr = 4,00 EUR).
Bitte bei der Anmeldung angeben, ob ein Leihinstrument benötigt wird.

Anmeldung möglich Gitarrenkurs (20B850215)

(Stadthagen, ab Mi., 4.11., 19.30 Uhr )

Damit sind hier alle gemeint, die einfache Popsongs spielen können. Idealerweise sind Barrégriffe keine Herausforderung mehr. Sie möchten sich weiterentwickeln und anspruchsvollere Stücke spielen bzw. einfache Stücke interessanter interpretieren. In der Gruppe sind das Erlernen, der Austausch von Fähigkeiten und die gemeinsame Anwendung des Erlernten ein Vorteil, weil man die Techniken im Zusammenspiel ergänzend anwenden kann.
Am Beispiel ausgewählter Songs sollen verschiedene Schlag- und Zupftechniken, offene Akkorde und Akkordvarianten erlernt werden. Viele Songs entfalten erst mit diesen Techniken ihre Wirkung. Begleitend werden einfache Hilfsmittel zur Ermittlung der Akkorde einer Tonart, sowie Möglichkeiten zur Ersetzung von Akkorden innerhalb von Akkordfolgen vermittelt. Welche Songs hierzu herangezogen werden, hängt von den Teilnehmenden ab. Idealerweise erarbeiten wir uns gemeinsam einige Songs und interpretieren diese kreativ.
Bitte mitbringen: Eigene Gitarre und Schreibmaterial.

Anmeldung möglich Es muss nicht unbedingt Gitarre sein! (20B850301)

(Auetal, ab Mi., 13.1., 16.00 Uhr )

Lieder singen und sich dabei auf einem Instrument begleiten - für die Einen eine reizvolle Freizeitbeschäftigung - für viele Andere eine im Beruf nützliche Fertigkeit. Die Gitarre ist in vielerlei Hinsicht hierfür sehr gut geeignet, liegt aber nicht unbedingt jedem Menschen. Dieser Kurs bietet Interessierten daher die Möglichkeit folgende Instrumente einmal auszuprobieren:
- Mandoline
- Banjo
- Bouzouki und
- Konzertina.
Bei den drei ersten handelt es sich um Saiteninstrumente, die im Prinzip wie die Gitarre gespielt werden, allerdings nur vier Saiten besitzen und wegen ihrer unterschiedlichen Größe bequemer zu handhaben sind. Die Konzertina ist ein kleines, sehr handliches Akkordeon, das - ohne vor jedem Spielen gestimmt werden zu müssen - besonders für im Singen weniger Geübte eine geeignete Unterstützung darstellt.

auf Warteliste Ukulele II - Wie geht Rhythmus? (20B850402)

(Bückeburg, ab Fr., 9.10., 16.00 Uhr )

Dieser Kurs ist Teil II der Einführung in die Gute-Laune-Musik der Ukulele. Nachdem die Greifhand in der Praxisphase zu Hause nötige Griffreflexe ausbilden konnte, tauchen wir jetzt in die bunte Welt der Ukulelegrooves ein: Heute also harte Arbeit für die rechte Hand, die ja diese Grooves erzeugen muss.
An geeigneten Beispielen werden grundlegende Rhythmusbausteine eingeführt, eingeübt und im Laufe des Kurses zunehmend rhythmisch verdichtet. Es wird viel geukt, so dass sich jede/r ausgiebig in der Praxis ausprobieren und an seinem persönlichen Rhythmusbaukasten arbeiten kann. Und wie von selbst füllt sich sogar der Akkordbaukasten mit ein paar neuen Griffen. Was will man mehr: Let's uke again!

auf Warteliste Ukulele III - Wie geht schnelles Umgreifen? (20B850502)

(Bückeburg, ab Sa., 26.9., 10.00 Uhr )

Mitunter erschließen sich Tonarten, die gut zur eigenen Stimmlage passen nicht sofort und man meidet sie vielfach, weil die Griffe besondere Herausforderungen an die Anatomie der Greifhand stellen, insbesondere wenn schnelle Griffwechsel erforderlich sind. Dieser Kurs erläutert die Grundsätze eines guten Fingermanagements, das auf dem "Prinzip der faulen Finger" aufbaut. In der Praxis angewandt verlieren dann auch kompliziert erscheinende Grifffolgen ihre Schrecken. Darüber hinaus vermittelt der Kurs weitergehende Impulse zur Liedbegleitung und datet so das Repertoire des eigenen Rhythmusbaukastens spielerisch auf.
Ein Kurs mit hohem Praxisanteil und Inputs, die Youtube verschweigt.

auf Warteliste Ukulele IV - Das klingt aber gut! (20B850702)

(Bückeburg, ab Sa., 7.11., 10.00 Uhr )

Vornehmlich Balladen entfalten ihre musikalische Wirkung oft erst dann, wenn sie angemessen stilvoll begleitet werden. Dass das auch auf der Ukulele möglich ist, zeigt dieser Kurs, der eine Tür in die Welt der Fingerstyle-Begleitung öffnen möchte. Bei dieser Technik werden die Saiten beim Uken vornehmlich gezupft. Das bedeutet neue Arbeit für die rechte Hand, denn ihre Finger wollen gut koordiniert sein. Damit dies gelingt, werden Grundzupfmuster eingeführt und an geeigneten Liedern sicher eingeübt, bevor sie im späteren Verlauf schrittweise ausgebaut werden.
Ein Kurs mit hohem Praxisanteil und der Erkenntnis, dass man schöne Lieder nicht zwangsläufig mit ungeeigneten Strums tot schlagen muss. Let's uke together again!

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen