Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Kunst, Kultur, Musik >> Musikausübung

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Ukulele IV

(Bückeburg, ab Sa., 8.2., 10.00 Uhr )

Fortsetzung des Kurses Ukulele III aus dem Herbstsemester.
Wie gehen Grooves, die bis irgendwo hinter dem Regenbogen zu hören sind? Genau darum geht's zu Beginn: Betonungen und Pausen so gesetzt, dass die Grooves großer Ukulisten hörbar werden. Und wenn dann noch kleine Intros, schöne Übergänge und knackige Endings dazu kommen, dann groovt es so richtig. Um das zu realisieren, öffnen wir ein erstes solistisches Fenster in die Welt der Gute-Laune-Musik der Ukulele, die dann endlich mal zeigen kann, was sie als Melodieinstrument so drauf hat. Beim gemeinsamen Musizieren wird das Erlernte zuguterletzt musikalisch zu echten Hinhörern entwickelt. Ganz großer Spielspaß!

Anmeldung möglich Gitarre spielend erlernen

(Auetal, ab Mi., 12.2., 16.00 Uhr )

Wer singt, möchte sich selbst häufig gern auf der Gitarre begleiten. Hier eignen sich besonders für Anfänger/innen Volks- oder Kinderlieder, Folk- oder Popsongs. Es müssen nicht die üblichen Akkorde sein, die eine harmonische und rhythmische Unterstützung der menschlichen Stimme ermöglichen. Mit einfachen Griffen und bequemen Anschlagtechniken werden wir von der ersten Stunde an singen und Gitarre spielen!
Ein eigenes Instrument ist nicht erforderlich. Leihinstrumente sind vorhanden.
Bitte mitbringen: Schreibzeug und ggf. eigene Gitarre.

Anmeldung möglich Gitarre abwechslungsreich spielen

(Auetal, ab Mi., 12.2., 17.00 Uhr )

Aufbauend auf Grundakkorden sowie Basis-Zupf- und Anschlagtechniken werden anhand von traditionellen Folk- und aktuellen Popsongs weitere Griffe und Fingerpicking-Stile vermittelt. Außerdem wird durch einfache Beispiele der Zugang zum Barréespiel ermöglicht.
Bitte mitbringen: Schreibzeug und ggf. eigene Gitarre.

Anmeldung möglich Ukulele III

(Rinteln, ab Sa., 15.2., 10.00 Uhr )

Ukulele III ist die Fortsetzung des Festigungskurses aus dem Herbstsemester und gibt Einblicke in die vielfältige Welt des Strummings und Pickings. Um Songs ukuleletypisch begleiten zu können, wird der Rhythmusbaukasten schrittweise erweitert. Viel Futter für die rechte Hand. Songs mit wunderschönen Akkordfolgen füllen zudem den persönlichen Akkordbaukasten sinnvoll auf. Und damit Griffwechsel schnell und sicher erfolgen können, wird auch ein Fokus auf das gekonnte Fingermanagement der linken Hand gelegt. Beim Fingerpicking eröffnet sich zu guter Letzt die Welt der Liedbegleitung mit offenen Akkorden. Und wenn es dann nach Country klingt, kennt die Uke-Begeisterung keine Grenzen mehr.

Anmeldung möglich Ukulele III

(Stadthagen, ab Sa., 22.2., 10.00 Uhr )

Ukulele III ist die Fortsetzung des Festigungskurses aus dem Herbstsemester und gibt Einblicke in die vielfältige Welt des Strummings und Pickings. Um Songs ukuleletypisch begleiten zu können, wird der Rhythmusbaukasten schrittweise erweitert. Viel Futter für die rechte Hand. Songs mit wunderschönen Akkordfolgen füllen zudem den persönlichen Akkordbaukasten sinnvoll auf. Und damit Griffwechsel schnell und sicher erfolgen können, wird auch ein Fokus auf das gekonnte Fingermanagement der linken Hand gelegt. Beim Fingerpicking eröffnet sich zu guter Letzt die Welt der Liedbegleitung mit offenen Akkorden. Und wenn es dann nach Country klingt, kennt die Uke-Begeisterung keine Grenzen mehr.

Keine Anmeldung möglich Bühne und Konzert

(Überörtlich, ab Do., 27.2., 9.30 Uhr )

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen der Region Hannover.
Die NDR Radiophilharmonie lädt erneut ein zum Besuch einer Generalprobe am Donnerstagvormittag.
Dieses Mal steht eine Gastdirigentin am Pult der NDR Radiophilharmonie: Die Australierin Simone Young gehört seit vielen Jahren zu den bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit. Im Norden ist sie bekannt, weil sie von August 2005 bis Ende der Saison 2014/2015 Intendantin der Staatsoper Hamburg und Generalmusikdirektorin der Philharmoniker Hamburg war.
Mit der NDR Radiophilharmonie in Hannover steht ein rein französisches Programm auf dem Probenplan: Werke von Ravel, Messiaen und Debussy. Solistin in Messiaens Liederzyklus "Poèmes pour Mi", den der Komponist seiner ersten Frau gewidmet hatte, ist die britische Sopranistin Sally Matthews.
Geprobt wird für das Sinfoniekonzert am Abend. Es kann daher sein, dass nicht alle Stücke ohne Unterbrechung gespielt werden, und ab und an Korrekturen und Wiederholungen vorgenommen werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Ausschnitte aus dem Programm:
Maurice Ravel: "Pavane pour une infante défunte" für Orchester
Olivier Messiaen: "Poèmes pour Mi" für Sopran und Orchester
Maurice Ravel: "Une barque sur l'océan" aus "Miroirs" für Orchester
Claude Debussy: "La Mer", Drei sinfonische Skizzen für Orchester
NDR Radiophilharmonie
Dirigentin: Simone Young
Sopran: Sally Matthews

Anmeldung möglich Musik und Demenz: Dein ist mein ganzes Herz

(Bückeburg, ab Fr., 24.4., 15.00 Uhr )

Ein gemeinsamer Singnachmittag für an Demenz erkrankte Senioren/innen und ihre vertrauten Begleiter rund um das Thema "Liebe" mit einem Wiederhören bekannter Volksweisen und Melodien aus Operette, Film und der Schlagerwelt der 30-er bis 60-er Jahre.
Neben liebevoller Zuwendung ist Singen oft ein wichtiger Zugang zum demenziell veränderten Menschen. Diese sind dann oft in der Lage, ein bekanntes Lied mit jeder Strophe mitzusingen!!! Diese Erinnerungsmusik, die zumeist positiv konnotiert ist, kann Brücken schlagen zu weit zurückliegenden Ereignissen, Sprechanlässe initiieren und so dem demenziell Erkrankten zu Augenblicken der Orientierung, Wertschätzung und des Sich-Wohlfühlens verhelfen.

Anmeldung möglich Es muss nicht unbedingt Gitarre sein!

(Auetal, ab Mi., 20.5., 16.00 Uhr )

Lieder singen und sich dabei auf einem Instrument begleiten - für die Einen eine reizvolle Freizeitbeschäftigung - für viele Andere eine im Beruf nützliche Fertigkeit. Die Gitarre ist in vielerlei Hinsicht hierfür sehr gut geeignet, liegt aber nicht unbedingt jedem Menschen. Dieser Kurs bietet Interessierten daher die Möglichkeit folgende Instrumente einmal auszuprobieren:
- Mandoline
- Banjo
- Bouzouki und
- Konzertina.
Bei den drei ersten handelt es sich um Saiteninstrumente, die im Prinzip wie die Gitarre gespielt werden, allerdings nur vier Saiten besitzen und wegen ihrer unterschiedlichen Größe bequemer zu handhaben sind. Die Konzertina ist ein kleines, sehr handliches Akkordeon, das - ohne vor jedem Spielen gestimmt werden zu müssen - besonders für im Singen weniger Geübte eine geeignete Unterstützung darstellt.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen