Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Sonderrubrik >> Bildungsurlaub

Seite 1 von 5

auf Warteliste Das richtige Maß - die Work-Life Balance

(Überörtlich, ab So., 17.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
Viel beschworen und wichtig für ein zufriedenes Leben: die Work-Life-Balance, der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben. Was ist mir wichtig im Beruf und was privat? Wie viel Zeit und Energie habe ich und wie viel bräuchte ich? Was sind meine Stärken und Schwächen? Wie kann ich Beruf und Privatleben neu sortieren, miteinander in Einklang bringen und mich dabei wohl fühlen? Was muss ich ändern, damit sich beides möglichst perfekt ergänzt? Wie könnte mein Masterplan aussehen? In der Gruppe können alle von den Erfahrungen und Ideen anderer profitieren.

Anmeldung möglich Intercultural Business Communication Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab Mo., 18.3., 9.00 Uhr )

In today’s globalized business world people of varied cultural backgrounds communicate with each other. Although the ideas of how different tasks should be done often differ, we have to carry them out effectively to deliver results. Effective communication is not easy to achieve, unless we have a solid foundation of intercultural knowledge and dominate some techniques of intercultural communication. I would like to invite you to boost your intercultural communication skills in a friendly and communicative environment.
Here are the seminar modules:
- Developing a framework for our discussions
Let‘s define a concept of culture and comment on the functions of cultural stereotypes
- Useful tips and knowledge for your workplace
Take a look at indirect and direct communication styles, focusing on the most important tools in business
communication:
- e-mails and telephoning (requests, complaints, unsatisfying responses)
- face-to-face communication (giving instructions: how to get others to do what you want)
- presentations (finding the right way to address your audience)
- smalltalk (building up a positive relationship)
- Learn how to assess difficult situations and to react appropriately
Get familiar with the most essential cultural dimensions for business (space, time, power distance, high and low
context, collectivism/individualism...) and learn how to apply intercultural communication techniques to deal with
difficult situations (case studies).

Are you interested?

auf Warteliste Überzeugen durch Rhetorik und Körpersprache

(Überörtlich, ab So., 24.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
In diesem Bildungsurlaubsseminar können Sie lernen, wie Sie Ihr rhetorisches Potential besser ausnutzen und Ihre Körpersprache gezielt einsetzen. Sie erfahren, wie Sie souverän in allen Situationen werden können.
Inhalte u. a.:
- Vor Gruppen souverän und locker präsentieren
- Selbst- und Fremdbild: Was denke ich, wie ich wirke und wie wirke ich wirklich?
- Kommunikation mit allen Sinnen
- Bedeutung und Einsatz der Körpersprache
- Lampenfieber, ja und?
- Umgang mit kritischen Fragen und Störenfrieden
Dieses Bildungsurlaubsseminar richtet sich an Personen, die sich derzeit in der Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt bzw. zur staatlich geprüften Betriebswirtin befinden. Erarbeitet werden in der fünftägigen Veranstaltung schwerpunktmäßig berufs- und arbeitspädagogische Aspekte rund um die Ausbildung von Auszubildenden im dualen System. Neben einzelnen dozentenzentrierten Vortragsphasen, werden die Teilnehmer*innen im Rahmen von Rollenspielen, Präsentationen und insbesondere fallorientierter Übungen aktiv eingebunden.
Ziel dieses Kurses ist es, die Teilnehmer*innen zu befähigen:
- Ausbildungsvoraussetzungen zu prüfen und Ausbildungsabläufe zu planen.
- Ausbildung unter Berücksichtigung organisatorischer und rechtlicher Aspekte vorzubereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitzuwirken.
- Ausbildung unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Förderung des selbstständigen Lernens in berufstypischen Arbeits- und Geschäftsprozessen durchzuführen.
- Auszubildende zu fördern und zu beurteilen.
- Ausbildung zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen und Perspektiven der Weiterentwicklung aufzuzeigen.

auf Warteliste Den eigenen Weg gehen

(Überörtlich, ab So., 31.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Dieser Bildungsurlaub bietet Zeit zum Innehalten, Entspannen und Reflektieren und die Gelegenheit, über den bisherigen Lebensweg und die eigenen beruflichen Schritte nachzudenken. Sie reflektieren über Ihre berufliche, aber auch private Situation. Was waren wichtige Stationen und Ereignisse meines bisherigen Weges? Wie zufrieden bin ich in meinem Beruf? Erlebe ich im Alltag eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung? Wie steht es um meine Stärken und Ressourcen? Was gibt mir Kraft? Was kann und will ich ändern? Auf zentrale berufliche Fragen wie: Wo auf meinem Weg befinde ich mich gerade? Welche Entscheidung steht wohl als nächstes an? Was ist mein nächster Schritt? suchen Sie methodisch Antworten und lernen diese in Beruf und Alltag anzuwenden.

auf Warteliste Frauen in der Lebensmitte

(Überörtlich, ab So., 31.3., 18.00 Uhr )

Die Lebensmitte ist speziell für Frauen eine Zeit des Umbruchs und damit Anlass Bilanz zu ziehen. In diesem Bildungsurlaub für Frauen geht es um die Wahrnehmung von Gesundheit und das Entdecken von Energiequellen für diese Lebensphase. Es geht um Perspektiven für die zweite Lebenshälfte und Möglichkeiten, die Hürden der Lebensmitte erfolgreich zu betrachten.
Kursinhalte sind u. a.:
- die Pfeiler der Gesundheit: Ernährung, Entspannung und Bewegung
- Burn-out-Prophylaxe/Strategien zur Stressbewältigung
- die interessenorientierte Kommunikation als Orientierung
- Verhaltensmöglichkeiten in Konfliktsituationen
- Geistig fit bleiben - ganzheitliches Gedächtnistraining
Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden!

Anmeldung möglich Französisch 5 (A2) Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab Mo., 1.4., 9.00 Uhr )

Dieser Bildungsurlaub Französisch ist für Teilnehmende, die ihre vorhandenen Sprachkenntnisse weiter ausbauen möchten. Sie sollten bereits mehrere Semester an der VHS Französisch gelernt haben oder über dem A2-Niveau vergleichbare Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Die Sprachkompetenzbereiche, insbesondere aber die kommunikative Kompetenz soll weiter ausgebaut und differenziert werden.

auf Warteliste Potsdam - ein Gesamtkunstwerk

(Überörtlich, ab Mo., 8.4., 14.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Wegen seiner landschaftlichen Schönheit entwickelte sich Potsdam im 17. Jahrhundert zu einer zweiten preußischen Residenzstadt.
Heute gilt die Stadt mit ihren Schlössern und Parkanlagen als Gesamtkunstwerk.
Die drei großen Landschaftsparks sind mit anderen Gebieten Anfang der 90er Jahre in die
Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden. In den Parks befinden sich Schlösser, große
und kleinere, ehemalige Herrschersitze sind auch darunter. Berühmt sind die vielen
Sichtachsen, sie sind vor langer Zeit geplant und begeistern heute noch.
Doch Potsdam ist auch die Landeshauptstadt Brandenburgs, ein modernes Zentrum, eine Stadt, die wächst. Potsdam ist berühmt für seine Innenstadt und das Holländische Viertel, es ist auch eine Stadt,
die modernen Anforderungen gerecht werden muss. Wie passt das alles zueinander? Welche Diskussionen gibt es um den Wiederaufbau historischer Gebäude und den Abriss von Gebäuden aus der DDR-Zeit? Wie kann man die Ansprüche der Gegenwart mit der Pflege des Erbes vereinbaren? Diesen Fragen wird nachgegangen, auch auf Exkursionen in die Stadt und die Parks.
Und die Geschichte ist ein Thema des Seminars, die Preußens und die einzelner Herrscher und
natürlich die Geschichte der Stadt. Die Entwicklung Potsdams bis zum Zweiten Weltkrieg sowie die Zeit danach ist ein Schwerpunktthema.
Über die drei großen Parkanlagen kann man sagen: in Potsdam ist oft der Weg das Ziel. Vieles erschließt sich durch Spaziergänge in den Parks, man kann auf den Spuren der Sichtachsen wandern und gewinnt so Erkenntnisse, die intensiver sind als es Bücher und Filme vermitteln können.
(inklusive einer Führung in einem Schloss)

auf Warteliste Rügen - zwischen Tourismus, Naturschutz und sozialer Entwicklung

(Überörtlich, ab So., 5.5., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Deutschlands größte Insel besitzt nach wie vor eine große Anziehungskraft - die mondänen Seebäder und die einzigartige Bäderarchitektur, die leuchtenden Kreidefelsen und die scheinbar unberührte Natur, die weiten Strände und das meist ruhige Meer. Aber Rügen ist viel mehr als ein Sehnsuchts- und Urlaubsort: Heimat und Lebensgrundlage für mehr als 60.000 Menschen, die auf der Insel leben und arbeiten. Genügt der Tourismus als Existenzgrundlage? Gibt es einen Einklang mit den Belangen des Naturschutzes? Wovon und wie leben die Rüganer - auch außerhalb der Saison und jenseits des Massentourismus? Nach Rügen reisen, heißt nach Sassnitz reisen, schrieb Theodor Fontane vor 120 Jahren. Wir wollen uns in Sassnitz und darüber hinaus mit den wichtigsten Entwicklungen Rügens beschäftigen: der Historie Rügens, der Geschichte des Fremdenverkehrs, Sassnitz, der Fischerei und der maritimen Wirtschaft, dem Nationalpark Jasmund, dem Verhältnis von Naturschutz und Tourismus, der Entwicklung der Seebäder, den Arbeitsplätzen und dem Leben der Rüganer, der politischen Situation und der Stimmung der Menschen, den Perspektiven der Insel.
Das geschieht durch Analysen, Gespräche und Exkursionen.

Anmeldung möglich Spanisch 3 (A1) Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab Mo., 6.5., 9.00 Uhr )

Dieser Bildungsurlaub ist für Teilnehmende gedacht, die einen intensiven Einstieg in die spanische Sprache suchen und dabei grundlegende Sprachfertigkeiten erlernen und festigen möchten.
Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Anfängerkurs oder vergleichbare Kenntnisse. Abwechslungsreich, verbunden mit viel Spaß, sollen neue Sprachelemente erlernt und in vielfältigen Alltagssituationen angewandt werden, damit Sie sich im Gastland angemessen verständigen können.

Seite 1 von 5

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen