Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Sonderrubrik >> Bildungsurlaub

Seite 1 von 5

Anmeldung möglich Französisch 2 (A1) Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab , .., 9.00 Uhr )

Der Bildungsurlaub Französisch 2 baut auf den bereits erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten der Stufe 1 (entsprechend Grundstufe 1 bzw. Kompakt Kursstufe 1) auf und hat zum Ziel, diese entsprechend zu erweitern und zu vertiefen. Vorrangig werden kommunikative Elemente in Form von Dialogen in alltagsnahen Situationen geübt und gefestigt. Neben der Vermittlung sprachlicher Strukturen werden wissenswerte und aktuelle Informationen über kulturelle Aspekte und vielfältige Lebensbereiche das Bildungs- und Lernangebot ergänzen.

Anmeldung möglich Niederländisch 1 (A1) Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab , .., 9.00 Uhr )

Dieser Bildungsurlaub Niederländisch richtet sich an Teilnehmende, die einen intensiven Einstieg in die niederländischen Sprache wünschen. Über den reinen Spracherwerb hinaus werden auch wissenswerte Informationen über Land, Leute und Kultur vermittelt und ausgetauscht. Alltagssituationen mit typischen fremdsprachlichen Äußerungen werden in spielerischer Weise erlernt und sprachlich gefestigt.

auf Warteliste Englisch Auffrischung Grundstufe (A2) Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab Mo., 28.1., 9.00 Uhr )

Sie haben bereits einen Bildungsurlaubskurs A2 mitgemacht oder verfügen über die Grundlagen der englischen Sprache? Dann ist dieser Intensivkurs genau richtig: Konversationsfähigkeit steht weiterhin im Vordergrund, wobei Wortschatz und Grammatikkenntnisse erweitert werden.

auf Warteliste Gelassen und sicher dem Stress begegnen

(Überörtlich, ab So., 24.2., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
"Stress lass nach!" Wer von uns kennt diesen Ausspruch nicht? Bei steigenden Anforderungen im beruflichen und alltäglichen Umfeld wird es immer wichtiger, sich ein persönliches Stresspräventions- und Bewältigungsprogramm aufzubauen, um den täglichen Herausforderungen mit Gelassenheit begegnen zu können.
In diesem Bildungsurlaub gehen wir der Frage nach: "Was ist nun eigentlich Stress und wie gehen wir konstruktiv mit ihm um?" Schwerpunkte werden u. a. sein:
- Grundwissen über das Stressgeschehen und verschiedene Stressmodelle
- Alternative Verhaltensweisen in Stress- und Konfliktsituationen
- Interessenorientierte Kommunikation
- Stärkung der eigenen Ressourcen
- Flexibilität und Erweiterung des Repertoires von Bewältigungsstrategien u. a. mit Selbst-/Zeitmanagement, wertschätzender Kommunikation, verändertem Konfliktverständnis, kreativer Problemlösung, "meinem" persönlichen Gesundheitsprojekt.
Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden!

auf Warteliste Das richtige Maß - die Work-Life Balance

(Überörtlich, ab So., 17.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
Viel beschworen und wichtig für ein zufriedenes Leben: die Work-Life-Balance, der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben. Was ist mir wichtig im Beruf und was privat? Wie viel Zeit und Energie habe ich und wie viel bräuchte ich? Was sind meine Stärken und Schwächen? Wie kann ich Beruf und Privatleben neu sortieren, miteinander in Einklang bringen und mich dabei wohl fühlen? Was muss ich ändern, damit sich beides möglichst perfekt ergänzt? Wie könnte mein Masterplan aussehen? In der Gruppe können alle von den Erfahrungen und Ideen anderer profitieren.

Anmeldung möglich Intercultural Business Communication Bildungsurlaub

(Bückeburg, ab Mo., 18.3., 9.00 Uhr )

In today’s globalized business world people of varied cultural backgrounds communicate with each other. Although the ideas of how different tasks should be done often differ, we have to carry them out effectively to deliver results. Effective communication is not easy to achieve, unless we have a solid foundation of intercultural knowledge and dominate some techniques of intercultural communication. I would like to invite you to boost your intercultural communication skills in a friendly and communicative environment.
Here are the seminar modules:
- Developing a framework for our discussions
Let‘s define a concept of culture and comment on the functions of cultural stereotypes
- Useful tips and knowledge for your workplace
Take a look at indirect and direct communication styles, focusing on the most important tools in business
communication:
- e-mails and telephoning (requests, complaints, unsatisfying responses)
- face-to-face communication (giving instructions: how to get others to do what you want)
- presentations (finding the right way to address your audience)
- smalltalk (building up a positive relationship)
- Learn how to assess difficult situations and to react appropriately
Get familiar with the most essential cultural dimensions for business (space, time, power distance, high and low
context, collectivism/individualism...) and learn how to apply intercultural communication techniques to deal with
difficult situations (case studies).

Are you interested?

auf Warteliste Überzeugen durch Rhetorik und Körpersprache

(Überörtlich, ab So., 24.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
In diesem Bildungsurlaubsseminar können Sie lernen, wie Sie Ihr rhetorisches Potential besser ausnutzen und Ihre Körpersprache gezielt einsetzen. Sie erfahren, wie Sie souverän in allen Situationen werden können.
Inhalte u. a.:
- Vor Gruppen souverän und locker präsentieren
- Selbst- und Fremdbild: Was denke ich, wie ich wirke und wie wirke ich wirklich?
- Kommunikation mit allen Sinnen
- Bedeutung und Einsatz der Körpersprache
- Lampenfieber, ja und?
- Umgang mit kritischen Fragen und Störenfrieden
Dieses Bildungsurlaubsseminar richtet sich an Personen, die sich derzeit in der Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt bzw. zur staatlich geprüften Betriebswirtin befinden. Erarbeitet werden in der fünftägigen Veranstaltung schwerpunktmäßig berufs- und arbeitspädagogische Aspekte rund um die Ausbildung von Auszubildenden im dualen System. Neben einzelnen dozentenzentrierten Vortragsphasen, werden die Teilnehmer*innen im Rahmen von Rollenspielen, Präsentationen und insbesondere fallorientierter Übungen aktiv eingebunden.
Ziel dieses Kurses ist es, die Teilnehmer*innen zu befähigen:
- Ausbildungsvoraussetzungen zu prüfen und Ausbildungsabläufe zu planen.
- Ausbildung unter Berücksichtigung organisatorischer und rechtlicher Aspekte vorzubereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitzuwirken.
- Ausbildung unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Förderung des selbstständigen Lernens in berufstypischen Arbeits- und Geschäftsprozessen durchzuführen.
- Auszubildende zu fördern und zu beurteilen.
- Ausbildung zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen und Perspektiven der Weiterentwicklung aufzuzeigen.

Anmeldung möglich Den eigenen Weg gehen

(Überörtlich, ab So., 31.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Dieser Bildungsurlaub bietet Zeit zum Innehalten, Entspannen und Reflektieren und die Gelegenheit, über den bisherigen Lebensweg und die eigenen beruflichen Schritte nachzudenken. Sie reflektieren über Ihre berufliche, aber auch private Situation. Was waren wichtige Stationen und Ereignisse meines bisherigen Weges? Wie zufrieden bin ich in meinem Beruf? Erlebe ich im Alltag eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung? Wie steht es um meine Stärken und Ressourcen? Was gibt mir Kraft? Was kann und will ich ändern? Auf zentrale berufliche Fragen wie: Wo auf meinem Weg befinde ich mich gerade? Welche Entscheidung steht wohl als nächstes an? Was ist mein nächster Schritt? suchen Sie methodisch Antworten und lernen diese in Beruf und Alltag anzuwenden.

auf Warteliste Frauen in der Lebensmitte

(Überörtlich, ab So., 31.3., 18.00 Uhr )

Die Lebensmitte ist speziell für Frauen eine Zeit des Umbruchs und damit Anlass Bilanz zu ziehen. In diesem Bildungsurlaub für Frauen geht es um die Wahrnehmung von Gesundheit und das Entdecken von Energiequellen für diese Lebensphase. Es geht um Perspektiven für die zweite Lebenshälfte und Möglichkeiten, die Hürden der Lebensmitte erfolgreich zu betrachten.
Kursinhalte sind u. a.:
- die Pfeiler der Gesundheit: Ernährung, Entspannung und Bewegung
- Burn-out-Prophylaxe/Strategien zur Stressbewältigung
- die interessenorientierte Kommunikation als Orientierung
- Verhaltensmöglichkeiten in Konfliktsituationen
- Geistig fit bleiben - ganzheitliches Gedächtnistraining
Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden!

Seite 1 von 5

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen