Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesundheitsbildung >> Gesundheitsvorträge

Seite 1 von 2

In Zusammenarbeit mit dem AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH.
Die plastisch ästhetische Chirurgie ist längst kein Tabuthema mehr in unserer Gesellschaft. Hängende Oberlider können uns müde und schlecht gelaunt aussehen lassen, der Bauch bildet sich nach den Schwangerschaften nicht wie gewünscht zurück und an den Oberschenkeln lassen sich die Fettpolster trotz Sport nicht wegtrainieren. Dann kann ein plastisch-chirurgischer Eingriff das Wohlbefinden im eigenen Körper deutlich bessern. Ein persönliches informierendes Gespräch mit einem speziell ausgebildeten und erfahrenen plastischen Chirurgen informiert über die Möglichkeiten und Kosten, aber auch die Risiken und die zu erwartende Heilungszeit bei solchen Eingriffen. Der Vortrag von Chefarzt Dr. Schramm gibt Ihnen einen Überblick über einzelne Eingriffe der ästhetischen Chirurgie, die angeboten werden. Gern werden Ihre persönlichen Fragen rund um dieses Thema beantwortet.

Anmeldung möglich "Verflixt, Baby schlaf!"

(Stadthagen, ab Mi., 18.9., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Elternschule EMMA-Zentrum.
Viele Babies und Kleinkinder tun sich mit dem Einschlafen und dem Weiterschlafen schwer. Herauszufinden, wieviel und welche Unterstützung das Baby dabei braucht, fällt nicht immer leicht. Die Schlafregulation hängt eng mit der Gehirnentwicklung zusammen. Da sich das Gehirn in den ersten Lebensjahren ständig weiterentwickelt und viele Reifungsprozesse noch nicht abgeschlossen sind, verändert sich auch das Schlafverhalten der Babies laufend.
Anne Diekstall-Gerdes ist Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe, Entspannungspädagogin und Mutter von drei Kindern. Neben Fakten rund ums Schlafen, das Schlafverhalten und seine Entwicklung geht sie auf mögliche Ursachen für unruhigen Babyschlaf ein und bespricht mit Ihnen Lösungsmöglichkeiten, die den Schlaf Ihres Kindes fördern und gleichzeitig Nähe und Wohlbefinden für die gesamte Familie stärken.

Anmeldung möglich Wie fördere ich meinen Säugling richtig?

(Obernkirchen, ab Do., 19.9., 19.30 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Elternschule EMMA-Zentrum.
Dieser Vortrag "Wie fördere ich meinen Säugling richtig?" hat das Ziel, Eltern frühzeitig über die normale Bewegungsentwicklung eines Kindes zu informieren, damit der Nachwuchs sich motorisch und in allen anderen, damit verbundenen Bereichen, gut entwickeln kann. Der Vortrag zeigt mit vielfältigem Bildmaterial die normale motorische Entwicklung und die Störungen, zu denen es durch eine falsche und häufig verfrühte Förderung durch Eltern und Großeltern kommen kann. Es geht um das "Händeln" eines Kindes (Lagern, Tragen, Hochnehmen), um den Einsatz von Babygeräten und das Vorwegnehmen von Entwicklungsstufen wie das Hinsetzen und Hinstellen. Dabei werden die Zusammenhänge hergestellt zwischen der falschen Förderung eines Kindes und lagerungsbedingten Fehlhaltungen, Skoliosen, Fußfehlstellungen, Lernproblemen, Gleichgewichtsproblemen, schiefen Gesichtern, Sprachauffälligkeiten bis hin zu schlechter Feinmotorik durch mangelnde Stützaktivität der oberen Extremitäten.

Anmeldung möglich Weibliche Harninkontinenz - Formen und Behandlungsmöglichkeiten

(Stadthagen, ab Di., 22.10., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH.
Fast jede dritte Frau im Wartezimmer einer gynäkologischen Praxis leidet unter Harninkontinenz. Über Ursachen, Formen und Behandlungsmöglichkeiten möchte sich Oberärztin Lela Magradze gern "unter uns Frauen" unterhalten.

Anmeldung möglich Gesundheitsförderliche Ernährung

(Stadthagen, ab Mi., 23.10., 18.30 Uhr )

Unsere Nahrung sollte uns sättigen, uns gut mit Nährstoffen versorgen und förderlich für unsere Gesundheit sein. Heute haben wir eine Fülle von Lebensmitteln, die nicht mehr zwingend Mittel zum Leben sind und eine Fülle von Ernährungssystemen, die viele Menschen überfordern. Hippokrates empfahl bereits vor mehr als 200 Jahren: "Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein." Klingt doch ganz einfach.
Im Vortrag erfahren Sie:
- Gibt es wirklich gute und schlechte Ernährungsweisen?
- Was sind gesunde Öle und wie können sie unser Immunsystem beeinflussen?
- Haben Probiotika eine Wirkung für die Darmbakterien?
- Was sind fermentierte Lebensmittel und warum können sie unseren Speiseplan bereichern?
- Macht sauer lustig und Übersäuerung nicht?
Wir mögen vieles nicht beeinflussen können, aber durch unsere Ernährung haben wir ein großes Potential für unsere Gesundheit selbst in der Hand.

Anmeldung möglich Ausgebrannt - Das Burnout-Syndrom

(Rinteln, ab Mo., 28.10., 18.00 Uhr )

In Kooperation mit der Burghof-Klinik
"Ausgebrannt", überfordert, erschöpft - so fühlte sich Herbert Freudenberger, ein Psychotherapeut, im New York der 70er Jahre. Er schrieb über seine Erfahrungen und prägte auf diese Weise den Begriff. Viele Menschen kennen das Gefühl des "Ausgebranntseins", phasenweise und kurzzeitig oder auch länger andauernd. Der Vortrag soll mögliche Hintergründe beleuchten, die zum "Sich erschöpfen" führen können und beschäftigt sich mit möglichen Symptomen sowie Wegen des Umgangs.
In Zusammenarbeit mit der AG Depression und Arbeitswelt vom Schaumburger Bündnis gegen Depressionen.
Sind Sie selbstständig oder angestellt und haben Depressionen? Gestaltet sich die Arbeit für Sie zu herausfordernd? Fühlen Sie sich unterfordert? Fehlt Ihnen der Austausch mit anderen Arbeitstätigen, die in einer ähnlichen Situation sind?
Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, besondere Arbeitsprobleme zu besprechen, in den gegenseitigen Austausch mit beruflich Helfenden und Betroffenen zu kommen und Lösungsansätze im Gespräch gemeinsam zu erarbeiten. Sie erhalten Informationen zu Hilfesystemen in Schaumburg.

Anmeldung möglich Was ist ein Stent - und wofür braucht man ihn?

(Bückeburg, ab Di., 12.11., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH.
Stents sind den meisten bekannt aus der Anwendung bei Herzkranzgefäßverengungen. Sie werden aber auch in allen anderen Gefäßen, z. B. Bein-, Nieren- und Baucharterien eingesetzt. Wie "funktionieren" sie? Woraus bestehen sie? Wie werden sie eingesetzt? Die Fachabteilung der Gefäß-, endovaskulären Chirurgie und Phlebologie unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Bauermeister klärt Sie über den Einsatz von Stents, Vorteile und Risiken, auf und beantwortet gern Ihre persönlichen Fragen.

Anmeldung möglich Psychotherapie im Überblick - Möglichkeiten und Grenzen

(Rinteln, ab Di., 26.11., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Burghof-Klinik.
Der Bedarf an Psychotherapie steigt zunehmend in unserer heutigen Gesellschaft. Was sind Hintergründe für diesen Anstieg und was macht eine hilfreiche Psychotherapie aus? Wann und für wen ist die Durchführung einer Psychotherapie sinnvoll? Der Vortrag gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Therapieschulen und Angebote. Darüberhinaus soll ein Erfahrungsaustausch über die Möglichkeiten, Grenzen und Wirkfaktoren von Psychotherapie erfolgen.

Anmeldung möglich Rheuma-gesunde Ernährung - eine Ergänzung zur Therapie

(Eilsen, ab Mi., 27.11., 17.00 Uhr )

In Kooperation mit dem Rehazentrum Bad Eilsen.
Entzündliche Gelenkerkrankungen lassen sich durch bewusste Ernährung positiv beeinflussen. Durch eine gezielte Ernährung können die Entzündungen gehemmt, der Knochenaufbau gefördert und der Medikamentenverbrauch verringert werden. Eine Rheuma-gesunde Ernährung ergänzt als Selbsthilfemaßnahme die medikamentöse Therapie sowie die Trainings- und Physiotherapie im Sinne einer ganzheitlichen Behandlungsweise. Dieser Kurs bietet neben einem theoretischen Teil die praktische Umsetzung in einem Kochkurs im Ernährungsstudio.
Neben der Kursgebühr ist mit Materialkosten in Höhe von 7,00 EUR zu rechnen, die direkt bei der Dozentin zu entrichten sind.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen