Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Gesellschaft

Seite 1 von 1

In Zusammenarbeit mit dem Kommunikationszentrum >alte polizei<, MGH Schaumburg und der IGS Schaumburg.
In der Familie kennt man die Situation, wenn alt und jung aufeinander treffen, miteinander reden oder auch kontrovers diskutieren. Doch in der Öffentlichkeit geht man eigentlich eher aneinander vorbei. Manchmal kommt einem der Gedanke, der "alten Frau" über die Straße zu helfen. Aber ansonsten ... Hier setzt das Generationentheaterprojekt an. Zusammenkommen, sich begegnen, kennenlernen, miteinander diskutieren und daraus Szenen entwickeln, die dann auf der Bühne präsentiert werden sollen. Erfahrungen, Begegnungen und Spaß sind die Säulen der wöchentlichen Theaterarbeit.

Anmeldung möglich Theater und Erfahrung

(Stadthagen, ab Mi., 4.9., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Kommunikationszentrum >alte polizei<.
In- und Ausländer, Frauen und Männer, Alt und Jung oder Groß und Klein und andere anziehende Gegensätze treffen aufeinander und machen Theater. Die seit 1992 bestehende Gruppe entwickelt Szenen aus ihrem Erfahrungs- und Erlebnisschatz, die am Ende in einer Aufführung gezeigt werden. Interessierte sind jederzeit willkommen.

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Bückeburg, ab Di., 24.9., 9.30 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Stadthagen, ab Mi., 25.9., 9.00 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Stadthagen, ab Mi., 25.9., 10.45 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Rinteln, ab Do., 26.9., 9.00 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Rinteln, ab Do., 26.9., 10.45 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

fast ausgebucht Die pfälzische Weinstraße - Tradition und Moderne

(Überörtlich, ab Mo., 11.5., 14.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
Eine besondere Region in Deutschland ist die pfälzische Weinstraße. Sie wird auch gerne die deutsche Toskana genannt. Da die Region sehr viele Sonnenstunden hat, gedeihen hier Weine, Obst und Pflanzen aller Art. Dennoch zeigt der Generationenvertrag im Wein- und Obstanbau Brüche und die dörfliche Infrastruktur stirbt aus. Selbst Bäckereien schließen. Die sogenannten Jungen Winzer suchen ihre Positionierung zwischen Tradition, Stammkundenerwartungen, Wettbewerben, regionalem Marketing, neuen Zielgruppen und digitaler Vermarktung. Tourismuskonzepte mit einer Vielzahl von Events folgen der Bewahrung des Pfälzer Images, jedoch ohne die Pfälzer Identität durch eine vitale Infrastruktur zu sichern. Gleichzeitig wird man sich vor Ort bewusst, wie wichtig die Berücksichtigung ökologischer Akzente zur Erhaltung der Region und ihrer Bedeutung ist. Sehenswert sind das UNESCO-Biosphären-Reservat Naturpark Pfälzerwald und die gelungene Renaturierung der Isenach. Wir besuchen entlang der Weinstraße markante Punkte und Macher, Winzer, Winzergenossenschaften und Verkehrsämter und lassen uns von Insidern informieren über den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Über dieses Beispiel des tiefgreifenden Wandels im Wein- und Obstanbau, des Tourismus in einer Region mit hoher Anziehungskraft für Tagesgäste und Kurzurlauber/innen sowie über dieses Beispiel des dramatischen Wandels dörflicher Gemeinwesen und ihrer Infrastruktur.

Anmeldung möglich Weltkulturerbe Wismar

(Überörtlich, ab Mo., 29.6., 14.00 Uhr )

Wismar ist regelmäßig gebaut, hat vier Tore und noch viele mittelalterliche Giebelhäuser, war vor 120 Jahren in Meyers Konversationslexikon zu lesen. Diese Beschreibung ist auch heute zutreffend; Wismar ist eine ansehnliche Kleinstadt in Mecklenburg. Aber von der Geschichte und der Vergangenheit als einstmals bedeutende Hansestadt kann ein Gemeinwesen nicht ewig zehren. Wismars Altstadt hat gemeinsam mit der von Stralsund durch die UNESCO den Titel Weltkulturerbe verliehen bekommen - als Zeugnis für Tradition und Schönheit, aber auch als Mahnung zum Erhalt und zur behutsamen Weiterentwicklung. Wie gehen die für die Entwicklung der Stadt verantwortlichen Menschen mit dieser Tradition um - und was denken die Menschen im Wismar von heute über die Lebensqualität ihrer Stadt? Im Seminar werden wir diese und andere Fragen zur Stadtgeschichte und -entwicklung beantworten. Wir wollen uns die Stadt erschließen - mit Führungen, durch Gespräche, mit Analysen. Wismar hat seit der Wende fast ein Viertel seiner Einwohner/innen verloren. Wie auch in anderen Küstenstädten, kann die maritime Wirtschaft nicht mehr so viele Arbeitsplätze bieten, wie dies noch vor fünfundzwanzig Jahren der Fall war. Wir beschäftigen uns mit der geschichtlichen Entwicklung, den politischen Verhältnissen sowie der ökonomischen Situation von Stadt und Region und wir fragen vor allem nach den Lebensverhältnissen der Menschen. Vor welchen Herausforderungen steht Wismar?

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen