Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Politik

Seite 1 von 3

auf Warteliste Interessenten

(Stadthagen, ab , .., Uhr )

Anmeldung möglich Theater und Erfahrung

(Stadthagen, ab Mi., 5.9., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Kommunikationszentrum >alte polizei<.
In- und Ausländer, Frauen und Männer, Alt und Jung oder Groß und Klein und andere anziehende Gegensätze treffen aufeinander und machen Theater. Die seit 1992 bestehende Gruppe entwickelt Szenen aus ihrem Erfahrungs- und Erlebnisschatz, die am Ende in einer Aufführung gezeigt werden. Interessierte sind jederzeit willkommen.

Anmeldung möglich Theater und Erfahrung

(Stadthagen, ab Mi., 6.2., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Kommunikationszentrum >alte polizei<.
In- und Ausländer, Frauen und Männer, Alt und Jung oder Groß und Klein und andere anziehende Gegensätze treffen aufeinander und machen Theater. Die seit 1992 bestehende Gruppe entwickelt Szenen aus ihrem Erfahrungs- und Erlebnisschatz, die am Ende in einer Aufführung gezeigt werden. Interessierte sind jederzeit willkommen.

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Bückeburg, ab Di., 12.2., 9.30 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Stadthagen, ab Mi., 13.2., 10.45 Uhr )

In einer sich ständig verändernden Welt ist es besonders wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben, um mitreden zu können. Der Kurs behandelt aktuelle Themen des Alltags, der Politik, des Arbeitslebens, der Freizeit, der Erziehung und des menschlichen Zusammenlebens und liefert die Nachricht hinter der Nachricht.
Um aber nicht nur Informationen aus zweiter Hand zu erhalten, bietet der Kurs auch - in Absprache mit den Teilnehmenden - eine themenorientierte Exkursion (dafür entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Stadthagen, ab Mi., 13.2., 9.00 Uhr )

In einer sich ständig verändernden Welt ist es besonders wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben, um mitreden zu können. Der Kurs behandelt aktuelle Themen des Alltags, der Politik, des Arbeitslebens, der Freizeit, der Erziehung und des menschlichen Zusammenlebens und liefert die Nachricht hinter der Nachricht.
Um aber nicht nur Informationen aus zweiter Hand zu erhalten, bietet der Kurs auch - in Absprache mit den Teilnehmenden - eine themenorientierte Exkursion (dafür entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Rinteln, ab Do., 14.2., 9.00 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich Auf dem Laufenden bleiben

(Rinteln, ab Do., 14.2., 10.45 Uhr )

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die sich auf allen Gebieten rasant entwickelt. Da ist es manchmal nicht ganz leicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Damit Sie auch in Zukunft mitreden können, befassen wir uns in diesem Kurs mit aktuellen Themen aus Alltag, Politik, Arbeitsleben, Freizeit, Erziehung und dem menschlichen Zusammenleben. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, beinhaltet der Kurs - in Absprache mit den Teilnehmenden - zudem eine themenorientierte Exkursion (entstehende Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst).

Anmeldung möglich "Nur Sohn Erwin überlebte die Shoah"

(Bückeburg, ab Do., 21.2., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der Erwin Rautenberg-Stiftung Santa Monica entstand in dreijähriger Forschungsarbeit die erste umfangreiche Biographie einer jüdischen Familie aus Schaumburg. Im Mittelpunkt des Vortrages steht das Leben Erwin Rautenbergs, der als einziger seiner Familie die Shoah überlebte. Es soll dabei verdeutlicht werden, wie die Familie nach glücklichen Jahren in privater und beruflicher Hinsicht durch die Nazi-Diktatur entrechtet, ausgegrenzt und ausgebeutet wurde. Als Sohn Erwin als 17-jähriger Junge von seinem Vater 1937 nach Argentinien geschickt wurde, bedeutete dies einen Abschied für immer. Der Tod Leo Rautenbergs 1940 und die Deportation der übrigen Familienangehörigen 1941 ins Ghetto Riga besiegelten das Schicksal der Familie. Verzweifelte und letztendlich erfolglose Versuche von Erwin Rautenberg, seine Familie nachkommen zu lassen, spiegeln sich in dem Briefwechsel zwischen Argentinien und Bückeburg wider. Es wird darüber hinaus über Erwin Rautenbergs Nachkriegskarriere in Los Angeles und seine Besuche in der alten Heimat berichtet, die immer von "mixed feelings" geprägt waren. Dabei steht auch die Frage im Raum, wie nach Ansicht Rautenbergs heute an den Holocaust erinnert werden kann. Der Vortrag wird die unterschiedlichen Lebensstationen der Familie Rautenberg durch viele Abbildungen ergänzen.

Anmeldung möglich Nachgefragt bei...

(Stadthagen, ab Do., 7.3., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Gleichstellung des Landkreises Schaumburg.
Unter dem Dach des Landesfrauenrates Niedersachsen arbeiten mehr als 60 Frauenverbände und Organisationen zusammen. "Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die Verwirklichung des in Art. 3 Grundgesetz verankerten Gleichheits - und Gleichberechtigungsgebotes sowie die Stärkung des Einflusses der Frauen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft." (Satzung). Der Landesfrauenrat arbeitet überparteilich und überkonfessionell und bündelt die gemeinsamen Positionen der Mitgliedsverbände.
Seit November 2017 ist Marion Övermöhle-Mühlbach Vorsitzende des Landesfrauenrates in Niedersachsen und erledigt dieses Amt ehrenamtlich. In ihrem Wohnort ist sie kommunalpolitisch aktiv. Hauptberuflich führt sie mit ihrem Ehemann ein gemeinsames Unternehmen. In einem moderierten Gespräch und einer anschließenden Diskussion erfahren die Teilnehmenden mehr über die Ziele und konkrete Forderungen des Niedersächsischen Landesfrauenrates e. V.

Seite 1 von 3

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen