Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kalender

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 9

auf Warteliste Test Kateryna (22A000001)

( ab Mi., 17.8., 9.30 Uhr )

Hybride Durchführung: Die drei Coaching-Sessions finden präsent statt, die Info-Veranstaltung Online über die VHS-Cloud.
Durch systemisches Denken sich selbst und das ganze Team entwickeln.
In einer geschlossenen Kleingruppe mit 4 Personen bekommen Sie einen ersten
Eindruck davon, was systemisches Coaching ist und wie ein Coachinggespräch
abläuft. Sie erfahren, wie das Instrument bei Ihnen selbst und anderen in der
Gesprächsführung angewandt hilft, auf kreative, eigene Weise, Lösungswege für
Fragen der persönlichen und beruflichen Lebensführung zu finden.
Diese Schulung kann individuell angepasst werden auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens oder Teams.
Lassen Sie sich von uns beraten! Ihre Ansprechpartnerin: Ute Urselmann, beruf-edv@vhs-schaumburg.de, Telefon: 05721 703-7113
Termine nach Absprache
Gebühren auf Anfrage

Anmeldung möglich Interessenten Ukraine (22A71UKR)

(Stadthagen, ab , .., Uhr )

Keine Anmeldung möglich Offener Yoga-Kurs (22A954200)

(Überörtlich, ab Sa., 12.2., 13.30 Uhr )

Offener Yoga-Kurs des Sportverein Wölpinghausen.
Zu mehr Ausgeglichenheit und innerer Gelassenheit finden.
Jeden Samstag um 13.30 Uhr jeweils 75 Minuten in der Sporthalle in Wölpinghausen.
Jede/r, der/die Lust hat, kann jederzeit einsteigen.
Gebühr: Mitglieder = 5,00 EUR pro Einheit; Nichtmitglieder = 7,00 EUR pro Einheit.
Leitung: Yogalehrerin Diana Warkotz
Veranstalter: Sportverein Wölpinghausen
Nähere Informationen unter Tel: 05037 3226
Bitte an Decke/Handtuch und bequeme Kleidung denken.
Zur Zeit gilt die 2G Plus-Regel, alternativ Booster-Nachweis.

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Ist Geschichte gestaltbar? (22B110500)

(Überörtlich, ab Mo., 30.1., 19.30 Uhr )

Die Idee, dass Menschen ihre Geschichte machen oder gestalten können, ist aus dem politischen Leben nicht verschwunden. Im Gegenteil scheint sie angesichts der akut gewordenen globalen Probleme wie dem Klimaschutz eine Art Wiedergeburt zu erleben. »We are here to make history« - mit diesen Worten stimmte 2014 der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, die Regierungsvertreter auf den Klimagipfel in New York ein. Nicht nur Regierungsvertreter und Politiker, auch Bürger und Aktivisten erheben den Anspruch, Geschichte gestalten zu können. Aber die Vorstellung, dass menschliches Handeln sich nicht innerhalb einer vorgegebenen kosmischen Ordnung oder am Leitfaden einer göttlichen Vorsehung abspielt, ist verhältnismäßig jung: Sie ist ein Produkt der Aufklärung. Und unumstritten war sie zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil: Von Beginn an war sie mit grundsätzlichen, teils religiös, teils philosophisch, teils empirisch motivierten Bedenken konfrontiert.
Kurt Bayertz lehrte bis 2017 praktische Philosophie an der Universität Münster. Für sein Buch "Der aufrechte Gang - Eine Geschichte des anthropologischen Denkens" wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.
Patrick Bahners ist Journalist im Feuilleton der FAZ. Er hatte Lehraufträge am Historischen Seminar der Universität Bonn und am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Frankfurt am Main inne. 2003/2004 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. 2012 hatte er die Dahrendorf-Gastprofessur an der Universität Konstanz inne.

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Ein Jahr Bundesregierung - eine Bilanz (22B120200)

(Überörtlich, ab Do., 8.12., 19.30 Uhr )

Die Politikwissenschaftlerin Ursula Münch und der Journalist Hans Moritz ziehen ein Jahr nach der Bundestagswahl eine Bilanz. Wie hat sich die Regierung innen- wie außenpolitisch geschlagen? Welche Partei konnte sich innerhalb der Regierung bei welchen Themen durchsetzen? Gelang es den nicht an der Regierung beteiligten Parteien, eine wirkmächtige Opposition zu bilden?
Ursula Münch ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München sowie Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See.
Hans Moritz ist Chefredakteur des Erdinger Anzeiger (Münchener Merkur).

Anmeldung möglich Theater und Erfahrung (22B160115)

(Stadthagen, ab Mi., 7.9., 19.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Alte Polizei.
In- und Ausländer/innen, Frauen und Männer, Alt und Jung oder Groß und Klein und andere anziehende Gegensätze treffen aufeinander und machen Theater. Die seit 1992 bestehende Gruppe entwickelt Szenen aus ihrem Erfahrungs- und Erlebnisschatz, die am Ende in einer Aufführung gezeigt werden. Interessierte sind jederzeit willkommen.

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff - Online - (22B160300)

(Überörtlich, ab Do., 18.8., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Rinteln und Stadthagen sowie online an jeweils einem Donnerstag im Monat nach vorheriger telefonischer Anmeldung angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 10.45 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.
Anmeldung: ehrenamt@betreuungsverein-schaumburg.de
Anmeldeschluss: jeweils 14 Tage vor Beginn

Anmeldung möglich Betreuerinnen- und Betreuertreff (22B160312)

(Rinteln, ab Do., 11.8., 10.00 Uhr )

Etwa 3.000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. hilft diesen Menschen durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern. Der offene Treff wird in Rinteln und Stadthagen sowie online an jeweils einem Donnerstag im Monat nach vorheriger telefonischer Anmeldung angeboten. Die Veranstaltungen bieten von 10.00 - 10.45 Uhr Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Interessierte, miteinander zum Thema rechtliche Betreuung ins Gespräch zu kommen. Von 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung.
Anmeldung unter Telefon: 05751 918111
Anmeldeschluss: jeweils 14 Tage vor Beginn
Der Landkreis Schaumburg ist über ein Bundesförderprogramm als Wasserstoffregion ausgewählt worden. Förderzweck war eine Potentialanalyse zum Einsatz von Wasserstoff und die Bildung eines Akteur-Netzwerks. In diesem Seminar werden Grundlagen zum Thema Wasserstoff vermittelt: Aufgaben des Wasserstoffs in der Energiewende, chemische Eigenschaften, Optionen zur Herstellung, Verteilungs- und Anwendungsmöglichkeiten. Außerdem gibt es Informationen zu aktuellen und künftigen Wasserstoff-Projekten in Schaumburg. Vortrag mit anschließender Diskussion.
Unternehmen und Medien versuchen, uns als Verbraucher gezielt zu steuern. Dies ist nichts Neues in der Konsumgesellschaft, allerdings haben sich die Möglichkeiten (und die Missbrauchsgefahr) durch die Datensammlung in der digitalen Welt vervielfacht. Auch die Politik versucht, durch entsprechende Instrumente unser Verhalten zu beeinflussen. Neben den klassischen Instrumenten wie Steuern, Gesetze und Information kommt dafür seit einigen Jahren auch das Nudging zum Einsatz - zuerst in den USA während der Präsidentschaft von Barack Obama, heute wird es von hunderten Regierungen weltweit genutzt. Staatliches Nudging muss freilich immer "Nudging for good" sein (die Wohlfahrt und das Wohlbefinden der Menschen steigern) und ist strengen Regelndes "Guten Regierens" unterworfen (z. B. Transparenz der Prozesse). Dagegen sind Anwendungen von Nudges durch Unternehmen von deren Zielsetzung und ethischem Verständnis abhängig. Hier wird Nudging, abweichend von der Grundidee, auch für Ziele eingesetzt, die rein kommerziell motiviert, manchmal gar illegitim sind. Dass aus Stupsen schnell Schubsen wird, hat vor allem mit der ständig anwachsenden Menge personenbezogener Daten von Konsumenten und immer intelligenter werdenden Algorithmen zu tun. Dadurch ergeben sich insbesondere im digitalen Bereich noch nie dagewesene, personalisierte Manipulationsmöglichkeiten von Verbrauchern. Wie kann das Design von Benutzerschnittstellen, also z. B. Internetseiten von Online-Shops, fair und ethisch gestaltet werden? Sind wir uns überhaupt bewusst, dass unsere (Kauf)Entscheidungen gelenkt werden sollen? Wie können wir unser Bewusstsein schärfen, dass wir als Konsumenten in vielen Bereichen manipuliert werden sollen und uns sogar dagegen wappnen? Darüber möchten wir mit Ihnen und unserer Expertin ins Gespräch kommen.
Lucia Reisch, ist Professorin of Behavioural Economics and Policy an der University of Cambridge (UK) und nahm in den vergangenen Jahren eine leitende Rolle in verschiedenen großen EU-Forschungsprojekten zu Verbraucherverhalten und Verbraucherpolitik ein. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Verhaltensökonomik, nachhaltiges Konsumentenverhalten und der Zusammenhang von Digitalisierung und Verbraucherverhalten. Frau Reisch ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).
In Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

Anmeldung möglich vhs.wissen live: Die Menschenrechte (22B161300)

(Überörtlich, ab Mi., 14.12., 19.30 Uhr )

Was in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 so selbstverständlich klingt, ist bis heute für unzählige Menschen keine Wirklichkeit. Angelika Nußberger beschreibt anschaulich die Geschichte der Menschenrechte, ihre philosophischen Grundlagen sowie die aktuellen Debatten: Gibt es ein Menschenrecht auf Frieden und Umweltschutz? Wie universal gelten die Rechte? Und in welchem Maße dürfen Gerichtshöfe für Menschenrechte die Gesetzgebung einzelner Staaten bestimmen?
Angelika Nußberger ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und Slavistin. Seit 2002 ist sie an der Universität zu Köln Inhaberin des Lehrstuhls für Verfassungsrecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung. Von 2011 bis 2020 war sie Richterin, von 2017 bis 2019 Vizepräsidentin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Keine Anmeldung möglich Marte Meo® Practitioner (22B210115)

(Stadthagen, ab Mo., 12.9., 9.00 Uhr )

Marte Meo bedeutet so viel wie "Aus eigener Kraft". Die Niederländerin Maria Aarts
hat diese videobasierte Methode zur Entwicklungsunterstützung und Beratung für die Qualität von Kommunikation und Interaktion z.B. von Eltern und Kindern entwickelt.
Der Praxiskurs vermittelt Grundkenntnisse oder Basisinformationen über die Marte Meo Elemente zu Folgen & Positiv Leiten, um im Alltag die Entwicklungs-möglichkeiten wahrzunehmen, anzuregen und zu unterstützen.
Die Marte Meo Methode wird im Ausbildungskurs zum Marte Meo Practitioner ausschließlich über Bilder / kurze Videoclips vermittelt, denn "ein Bild sagt mehr als 1000 Worte".
Die Grundzüge der Interaktionsanalyse (sehen, was da ist!) werden in mitgebrachten Aufnahmen von alltäglichen Situationen im eigenen Berufsfeld aufgezeigt und Bild für Bild vertieft durch das 3 W-Beratungssystem. Die Einführung und Anwendung der Marte Meo Entwicklungschecklisten als sogenannte Arbeitslisten ist besonders für die Reflexion des pädagogischen Handelns bedeutsam, denn sie ermöglichen den klaren Überblick über anstehende Entwicklungsschritte.
Marte Meo ist eine Methode, die besonders die Sprachentwicklungsbegleitung von Kindern in den Fokus rückt. Geübt wird die Verbindung von der Marte Meo Theorie und der alltagsorientierten Anwendung.
Die Kommunikation von Kindern untereinander, sowie zwischen Fachkräften und Kindern bewusst wahrzunehmen und darauf aufbauend Schritt für Schritt die kommunikativen Fähigkeiten im täglichen Miteinander weiterzuentwickeln, d.h. passgenau anzuwenden, ermöglicht die durchgängige Entwicklungsorientierung; "Sehen was da ist" und individuelles Lernen "aus eigener Kraft".
So können "maßgeschneidert" die aktive Sprachhäufigkeit, die sprachlichen Anregungen, die Sprachfreude und das Sprachvorbild alltagsorientiert im kommunikativen Alltag reflektiert und weiterentwickelt werden.
Zur Interaktionsqualität in der Kindertageseinrichtung gehört, dass die Kommunikationsversuche der Kinder bemerkt, verstanden und darauf passgenau reagiert wird.
Eine Videoausrüstung ist wünschenswert; Smartphones, Tabletts oder Fotokameras mit Videofunktion reichen aber aus.
Zertifikatskosten 10,00 EUR

Keine Anmeldung möglich Erste Hilfe am Kind (22B210201)

(Auetal, ab Sa., 14.1., 9.00 Uhr )

Diese Sorge plagt immer wieder Eltern, Lehrer/innen, Erzieher/innen, Tagespflegepersonen, Babysitter/innen, Jugendleiter/innen und alle, die Kinder betreuen oder beaufsichtigen. Dieses Seminar ist speziell für die Besonderheiten bei Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen ausgearbeitet. Es soll interessierten Personen die möglichen Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindernotfällen vermitteln und durch praktische Übungen die Unsicherheiten im Fall der Fälle abbauen. Außerdem gibt es viele nützliche Tipps für den "ganz normalen Alltag" mit Kindern.
Folgende Themen werden behandelt:
- Vorbeugen hilft verhindern
- Grundregeln der Ersten Hilfe
- Erkennen von lebensbedrohlichen Störungen
- Praktische Übungen: Stabile Seitenlage, Beatmung, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Schock
- Kleine Verletzungen und starke Blutungen versorgen
- Fieber, -krampf, Atemwegserkrankungen
- Was tun bei Insektenstichen, Verbrennungen, Verbrühungen, Vergiftungen?
- Fremdkörper in Auge, Nase, Ohr
- Allergien erkennen, erste Maßnahmen
Wenn Ihre Erstunterweisung oder Auffrischung zwei Jahre zurückliegt und Sie tätige Tagespflegeperson im Landkreis Schaumburg sind, kann eine Kostenübernahme für Sie beantragt werden.

Anmeldung möglich "Vielfalt leben und erleben - Demokratie stärken" (22B2103N1)

(Überörtlich, ab Mi., 14.9., 9.00 Uhr )

Anmeldung möglich "Vielfalt leben und erleben - Demokratie stärken" (22B2104N1)

(Überörtlich, ab Mi., 31.8., 8.00 Uhr )

Sie haben Freude am Umgang mit Kindern von 0-13 Jahren und möchten diese über einen längeren Zeitraum regelmäßig über einen Teil des Tages in Ihrer Entwicklung begleiten, fördern und gegen Entgelt betreuen? Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht als Kindertagespflegeperson tätig zu werden?

Während dieser Veranstaltung informieren wir Sie darüber, wie Sie Kindertagespflegeperson werden können und vermitteln Ihnen erste wichtige Informationen rund um das Thema der Tätigkeit als Kindertagespflegeperson im Landkreis Schaumburg.
Wir sprechen insbesondere über die Themen

• Formen der Kindertagespflege
• gesetzlicher Auftrag der Kindertagespflege
• Rahmenbedingungen
• Kindertagespflegeerlaubnis
• Eignung der Betreuungsräume
• Qualifizierung Kindertagespflege
• Selbstständigkeit.

Wir möchten Ihnen mit dieser Veranstaltung die Gelegenheit geben, sich gut zu informieren und Fragen zu klären, um anschließend abwägen zu können, ob Sie im Bereich der Kindertagespflege tätig werden möchten.

Bitte nehmen Sie bei Interesse an der Teilnahme vor Anmeldung Kontakt zur Fachberatung Kindertagespflege auf:
Landkreis Schaumburg, Jugendamt
E-Mail: kindertagespflege@schaumburg.de
Annette, Loel, Tel.: 05721 703 2427
Annica Roy, Tel.: 05721 703 2428

Anmeldung möglich Vielfalt Leben und erleben (22B2107N1)

(Überörtlich, ab Di., 20.9., 9.00 Uhr )

Keine Anmeldung möglich Abgedreht! - Der eigene Videoclip! (22B211315)

(Stadthagen, ab Mo., 19.12., 9.00 Uhr )

Kinder mögen Filmchen, Videoclips, Trickfilme … Grund genug, mal selbst zur Kamera zu greifen und auszuprobieren, wie leicht sich ein Videoclip erstellen lässt. Mit einfachen, kleinen Methodenbausteine wird der Umgang mit der Videotechnik und Grundlagen der Filmsprache erprobt, bevor die Teilnehmer*innen dann selbst ein kurzes Video drehen - Werbespot, Musikvideo oder Kurzfilm, ganz nach Interesse und Fantasie. Anschließend wird das Material mit einem einfachen Video-Schnittprogramm am Tablet bzw. Computer fertig gestellt.
Manches kann schief gehen, wenn wir miteinander reden. Da versteht der/die Eine nicht, was ich eigentlich sagen will, ich kann mich nicht klar ausdrücken oder höre Dinge, die so gar nicht gemeint sind. Dies begegnet uns in der Familie und im beruflichen Feld. Beziehungen zu Eltern, Kindern und auch Kooperationspartnern fordern uns heraus. Wie gestalten wir vertrauensvolle Erziehungspartnerschaften und schaffen ein entwicklungsförderndes Klima, in dem auch die Kinder mitbestimmen können. Kommunikation hängt nicht nur vom guten Willen ab. In diesem Seminar setzen wir uns mit unserer Haltung auseinander und den Bausteinen einer positiven Gesprächsführung. Praktische Übungen, eigene Fallbeispiele geben Möglichkeiten, sich auszuprobieren und gemeinsam zu reflektieren.

Seite 1 von 9

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen

AGB und Datenschutz

Unsere aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie die Datenschutzerklärung der VHS Schaumburg für die Durchführung unserer Veranstaltungen finden Sie hier  zum Download.

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen