Sommeruni Schaumburg ‚Äď Rinteln und Stadthagen
Hochschulorientierungstage im Weserbergland

 

Seminare der Sommeruni 2019 in Stadthagen

Seminare am Montag, 01.07. nachmittags (13.00 - 15.45 Uhr)

Titel: Technikwissen kommunizieren - Wenn sprachliche Kompetenz und
        
Interesse an Technik zusammenkommen
Fachbereich: Technische Redaktion
Leitung: Prof. Dr. Volkert Brosda
V-Nr.: 16A815

Deutschland exportiert technische Produkte und Dienstleistungen in alle Welt.
Diese sind zum Teil sehr komplex und ben√∂tigen deshalb stets eine adressatengerechte Anleitung. Auch andere Erzeugnisse der Technischen Kommunikation wie etwa Ersatzteilkataloge oder technische Informationen in Internet-Portalen m√ľssen im globalen Markt bereitgestellt werden. Dabei geht es nicht mehr allein um eine produktzentrierte Darstellung, sondern um geeignete digitale Informationen f√ľr den jeweiligen Nutzungskontext.
Im Seminar erfahren die Teilnehmerinnen, welche Produkte Technische Redakteurinnen erstellen, welche Herausforderungen erf√ľllt werden m√ľssen und welche Technologien aus der Informatik dabei zum Einsatz kommen.
Am Ende wird detailliert auf das Studium im Studiengang "Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion" an der Hochschule Hannover eingegangen. Der Studiengang ist seit dem Wintersemester 2018/2019 am Start.

 

 

Titel: Lernen! ‚Äď Darf es auch etwas schneller sein?
Fachbereich: Studienmethodik
Leitung: Dipl.-Ing. Heiner O. Hirtzbruch
V-Nr.: 16A915

Viele Hochschulen erwarten von ihren neuen Student/innen, dass sie bereits effizient lernen können.
Das trifft jedoch nicht auf jede/en Studierende/en zu. Wer beschäftigt sich schon beim Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung mit Lerntechnik?
Wer sich jedoch intensiv damit beschäftigt, kann anschließend in weniger Zeit mehr lernen.
Lernbarrieren, die jeder in seiner Kindheit und Jugend aufgebaut hat, können beseitigt werden.
Wenn der Körper ganz entspannt ist, kann das Gehirn die größte Lernleistung bringen. Deshalb arbeiten wir in diesem Workshop auch mit Tiefenentspannung.
Wie kann man beim Lernen in einen 'flow' gelangen, also Gl√ľcksgef√ľhle erreichen? Wie kann ich meine pers√∂nliche Lerneffizienz steigern?

 

Titel: Einf√ľhrung in die Pflege- und Gesundheitswissenschaften
Fachbereich: Pflege- und Gesundheitswissenschaften
Leitung: Dipl.-Pfleg. P√§d. R√ľdiger Seifert
V-Nr.: 16B115

‚ÄěPflegen kann doch Jede(r)‚Ķ‚Äú, wozu brauchen wir dann Pflegewissenschaften? In diesem Seminar wollen wir uns den Inhalten der Pflege- und Gesundheitswissenschaften n√§hern. Dazu werden wir die M√∂glichkeiten pflege(wissenschaftlichen) Handelns definieren, pflegetheoretisch beleuchten und vor dem Hintergrund der Pflegesituation in Deutschland diskutieren.
‚ÄěF√ľr meine Gesundheit ist mein 
Arzt verantwortlich‚Ķ‚Äú, was machen dann Gesundheitswissenschaftler? Auch hier werden wir versuchen den allt√§glich verwendeten Begriff ‚ÄěGesundheit‚Äú zu definieren und die gesellschaftliche sowie die  pers√∂nliche Bedeutung herausarbeiten.

 

Titel: Studieren mit Format!
Fachbereich:  
Studienorientierung
Leitung: Dr. Martin Beyersdorf
V-Nr.: 16B215

Welche Studienformate gibt es? Was ist duales Studieren? Wie unterscheiden sich Bachelor und Master? Wer bietet welches Format an? Wie lange dauern die Formate und was sind Leistungspunkte? Wie viele Leistungspunkte m√ľssen wann erreicht werden? Warum gibt es Leistungspunkte UND Zensuren? Was sind 'relationale' Zensuren? Was lernt einer/einem das Studium und steht in den Pr√ľfungs- und Studienordnungen tats√§chlich, was an Kompetenzen vermittelt wird? Was sind Module und wird jedes Modul mit einer Pr√ľfung abgeschlossen? 
Welche Pr√ľfungsarten gibt es?

 

Titel: Journalismus im Digitalzeitalter
Fachbereich: Journalismus
Leitung: Verena Gehring
V-Nr.: 16B515
 
Ist die gedruckte Zeitung ein Auslaufmodell? Wie haben sich die Anforderungen an den Beruf des Redakteurs ver√§ndert? Wie schaffen Verlage die digitale Transformation journalistischer Inhalte? Bei einem ‚ÄěWerkstattbesuch‚Äú im Newsroom der Schaumburger Nachrichten erfahren die Teilnehmer, wie sich ein Medienhaus auf die ver√§nderten Bed√ľrfnisse und Anspr√ľche ihrer Kunden einstellt. F√ľr Zeitungsredaktionen geh√∂rt es l√§ngst zum Alltag, journalistische Inhalte f√ľr eine wachsende Zahl von Ausgabekan√§len zu produzieren. Dabei gilt heute in der Regel: online first! Die Schaumburger Nachrichten sind die f√ľhrende Tageszeitung im Schaumburger Land. Sie geh√∂ren zur Madsack Mediengruppe, die bundesweit 15 eigene Tageszeitungen herausgibt und mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) weitere 40 Titel mit √ľberregionalen Inhalten beliefert.

 

Titel: Hannah Arendt - Philosophie und Politik
Fachbereich:   Politikwissenschaften
Leitung: Dr. Rainer Miehe
V-Nr.: 16B315
 
Hannah Arendt (1906-1975) gilt als eine der profiliertesten politischen Denkerinnen des 20. Jahrhunderts. Von der Philosophie (Heidegger, Jaspers) kommend, wurde sie als J√ľdin zum politischen Denken geradezu gedr√§ngt, da auch ihr Leben und das ihrer Familie bedroht waren. In den USA wirkte sie lange Zeit an verschiedenen Universit√§ten, verfasste wichtige Schriften, die noch heute von gro√üer Bedeutung sind: z. B. Elemente und Urspr√ľnge totaler Herrschaft (1951), Eichmann in Jerusalem (1963). Die Unterscheidung von Meinung und Wahrheit, von Philosophie und Politik stehen darin im Mittelpunkt ihrer √úberlegungen. Im Seminar sollen Leben und Werk von Hannah Arendt betrachtet werden. Beides bietet Stoff f√ľr viele Diskussionen.

 

Titel: Br√ľckenbau in Skandinavien unter schwierigen Gel√§ndebedingungen
Fachbereich: Bauingenieurwesen
Leitung: Prof. Dr. Ing. Uwe Weitkemper
V-Nr.: 16B415
 
In dem Seminar wird √ľber den Entwurf, die Berechnung und den Bau der neuen Svinesund-Br√ľcke berichtet. Die neue Svinesund-Br√ľcke wurde im Zuge des Ausbaus der von G√∂teborg (Schweden) nach Oslo (Norwegen) verlaufenden Europastra√üe E6 gebaut. Durch die schwierigen Gel√§ndebedingungen ‚Äď insbesondere durch die √úberquerung ca. 200 Meter breiten Idefjords, der die nat√ľrliche Grenze zwischen den beiden L√§ndern bildet ‚Äď kommen bei dem ca. 700 m langen Bauwerk gleich drei verschiedene Bauverfahren des Gro√übr√ľckenbaus zum Einsatz. Anhand von Berechnungsmodellen, Bauwerksmodellen im Windkanal und Baustellenbildern werden Planungs- und Bauprozesse im Br√ľckenbau exemplarisch verdeutlicht.
Anschließend folgt eine kurze Vorstellung der Studienangebote insbesondere des Bauwesens am Campus Minden der FH Bielefeld.

 

Titel: Arztberuf: Von der Motivation Medizin zu studieren √ľber das Studium bis zum Berufsalltag
Fachbereich: Medizin
Leitung: Dr. Stephan Held
V-Nr.: 16B715
 
Dr. Held berichtet √ľber den Weg vom Abitur bis zum Beruf der √Ąrztin / des Arztes und gibt Einblicke in die oft untersch√§tzte Vielseitigkeit des Berufes.

 

 

 

Titel: Sozialwissenschaften studieren in Göttingen
Fachbereich: Sozialwissenschaften
Leitung: Dr. Klaas Kunst
V-Nr.: 16B815  

 
Das Bachelorstudium Sozialwissenschaften in G√∂ttingen bietet bundesweit einzigartig eine breite Ausbildung mit sehr vielen Wahlm√∂glichkeiten. Die Master- und Berufsm√∂glichkeiten sind sehr vielf√§ltig und divers. Neben diesen Punkten sollen Sie aber auch sozialwissenschaftliche Inhalte kennenlernen und etwa Gemeinsamkeiten und Unterschiede unserer sieben Fachgebiete entdecken. Daf√ľr wird es einen Input und einen gemeinsamen interaktiven Teil geben, durch den Sie auch unterschiedliche Arbeitsweisen und Veranstaltungsformen kennenlernen.

 

Titel: Mit Sicherheit Karriere - das Studium an der Steuerakademie in Niedersachsen
Fachbereich:  
Verwaltungswissenschaften
Leitung: Dipl. Finw¬īin Daniela Ihlo/ Dipl. Finw¬īin Ines Hinrich
V-Nr.: 16B615
 
Steuerrechtskenntnisse sind gefragt. Besonders im Hinblick auf die fortschreitende europäische Einigung besteht ein wachsender Bedarf an Steuerfachleuten. In einem dreijährigen dualen Studiengang, bestehend aus dem 21-monatigen Studium am Fachbereich Gehobener Dienst der Steuerakademie Niedersachsen in Rinteln und verschiedenen Praktika in den Finanzämtern, werden schwerpunktmäßig Kenntnisse im deutschen Steuerrecht vermittelt. Studierende erhalten aber auch einen Einblick in weitere Rechts- und Wissensgebiete. Informations- und Kommunikationstechnik rundet das Spektrum ab.
Ausgewählte Vorlesungen zu unterschiedlichen steuerrechtlichen Themen, wie z.B.

die steuerliche Ber√ľcksichtigung von Kindern bei ihren Eltern (Kinderfreibetrag, Kindergeld), eigene Aufwendungen f√ľr das Studium (Einblicke wie z. B. -vorweggenommene- Werbungskosten und Betriebsausgaben, Einkunftsarten),

Au√üenpr√ľfung ‚Äď J√§ger und Sammler im Finanzamt
ermöglichen einen Einblick in das Studium an der Steuerakademie Niedersachsen.

 

Titel: Design studieren ‚Äď gestalterisch arbeiten!
Fachbereich: Design
Leitung: Anja Steckling
V-Nr.: 16D415

 

In diesem Kurs erhalten Sie Einblicke in die Designstudieng√§nge der Hochschule Hannover und Informationen zum Bewerbungsverfahren. Die Fakult√§t III ‚Äď Abteilung Design und Medien bietet sieben Bachelorstudieng√§nge (B.A.) an: - Fotojournalismus und Dokumentarfotografie (BFO) - Innenarchitektur (BIA) - Mediendesign (BME) - Modedesign (BMO) - Produktdesign (BPD) - Szenografie ‚Äď Kost√ľm ‚Äď Experimentelle Gestaltung (BSKE) - Visuelle Kommunikation (BVK) Im anschlie√üenden praktischen Teil werden an einem konkreten Beispiel Gestaltungsgrundlagen vermittelt und Sie erarbeiten sich ein k√ľnstlerisch-gestalterisches Thema.

-   

√Ąnderungen bis zum Beginn der Sommeruni m√∂glich.