Sommeruni Schaumburg ‚Äď Rinteln und Stadthagen
Hochschulorientierungstage im Weserbergland

Seminare der Sommeruni 2019 in Rinteln

Seminare am Montag, 01.07. vormittags (9.45 ‚Äď 12.00 Uhr)

 

Titel: Technikwissen kommunizieren - Wenn sprachliche Kompetenz und Interesse an Technik zusammenkommen

Fachbereich: Maschinenbau
Leitung: Prof. Dr. Volkert Brosda
V-Nr.: 16A112
               

Deutschland exportiert technische Produkte und Dienstleistungen in alle Welt.

Diese sind zum Teil sehr komplex und ben√∂tigen deshalb stets eine Adressaten gerechte Anleitung. Auch andere Erzeugnisse der Technischen Kommunikation wie etwa Ersatzteilkataloge oder technische Informationen in Internet-Portalen m√ľssen im globalen Markt bereitgestellt werden. Dabei geht es nicht mehr allein um eine produktzentrierte Darstellung, sondern um geeignete digitale Informationen f√ľr den jeweiligen Nutzungskontext.

Im Seminar erfahren die Teilnehmerinnen, welche Produkte Technische Redakteurinnen erstellen, welche Herausforderungen erf√ľllt werden m√ľssen und welche Technologien aus der Informatik dabei zum Einsatz kommen.

Am Ende wird detailliert auf das Studium im Studiengang "Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion" an der Hochschule Hannover eingegangen. Der Studiengang ist seit dem Wintersemester 2018/2019 am Start.

 

Titel:  Lehramt studieren ‚Äď Chancen, Herausforderungen, Informationen
Fachbereich: Lehramtsstudium
Leitung: Dr. Joachim von Meien
V-Nr.: 16A212

Als Sch√ľler/in kennt man die Schule und als Sch√ľler/in hat man t√§glich Kontakt zu Lehrenden. Doch das bedeutet noch nicht, dass man auch den Beruf des/der Lehrers/in wirklich kennt. Schule sieht aus Sicht eines/er Sch√ľlers/in vollkommen anders aus als aus Sicht eines Lehrenden. Das Seminar gibt wertvolle Informationen und hilfreiche Tipps zum Lehramtsstudium an der Universit√§t und skizziert den facettenreichen Beruf des/der Lehrers/in mit all seinen Chancen und Herausforderungen.

 

 

Titel:  Einf√ľhrung in die Pflege- und Gesundheitswissenschaften
Fachbereich: Pflege- und Gesundheitswissenschaften
Leitung: Dipl.-Pfleg. P√§d. R√ľdiger Seifert
V-Nr.: 16A312

‚ÄěPflegen kann doch Jede(r)‚Ķ‚Äú, wozu brauchen wir dann Pflegewissenschaften? In diesem Seminar wollen wir uns den Inhalten der Pflege- und Gesundheitswissenschaften n√§hern. Dazu werden wir die M√∂glichkeiten pflege(wissenschaftlichen) Handelns definieren, pflegetheoretisch beleuchten und vor dem Hintergrund der Pflegesituation in Deutschland diskutieren.

‚ÄěF√ľr meine Gesundheit ist mein Arzt verantwortlich‚Ķ‚Äú, was machen dann Gesundheitswissenschaftler? Auch hier werden wir versuchen den allt√§glich verwendeten Begriff ‚ÄěGesundheit‚Äú zu definieren und die gesellschaftliche sowie die  pers√∂nliche Bedeutung herausarbeiten.

 

 

Titel:  Studieren mit Format!
Fachbereich: Studienorientierung
Leitung:  Dr. Martin Beyersdor 
V-Nr.: 16A412

Welche Studienformate gibt es? Was ist duales Studieren? Wie unterscheiden sich Bachelor und Master? Wer bietet welches Format an? Wie lange dauern die Formate und was sind Leistungspunkte? Wie viele Leistungspunkte m√ľssen wann erreicht werden? Warum gibt es Leistungspunkte UND Zensuren? Was sind 'relationale' Zensuren? Was lernt einer/einem das Studium und steht in den Pr√ľfungs- und Studienordnungen tats√§chlich, was an Kompetenzen vermittelt wird? Was sind Module und wird jedes Modul mit einer Pr√ľfung abgeschlossen? 
Welche Pr√ľfungsarten gibt es?
Diese und gerne weitere Fragen klären wir mit Vortrag und Gespräch.

 

 

Titel:  Bilder: Eine Einf√ľhrung in die Kunstgeschichte
Fachbereich: Kunstgeschichte
Leitung: Dr. Rosemarie Sprute
V-Nr.: 16A512

‚ÄěWie die Abgase der Autos und der Schwerindustrie, die die Luft der St√§dte verunreinigen, vergiftet heute der Strom der Kunstinterpretationen unser Empfindungsverm√∂gen...Interpretation ist die Rache des Intellekts an der Kunst.‚Äú
Wir fragen uns in diesem Seminar, ob Susan Sontag, die diese Behauptung aufgestellt hat, recht hat.

Dazu wandern wir durch die Geschichte der Bilder von der Renaissance bis √ľbermorgen und schauen auf einige Interpretationsmethoden der Kunstgeschichte. Mit kleinen praktischen √úbungen.

 

 



Titel: -Außenhandel- eine Säule der Wettbewergsfähigkeit
Fachbereich: Volkswirtschaftslehre
Leitung:
Dr. Diane Bingel
V-Nr.: 16A612

Mehr Freihandel oder mehr Protektionismus, was treibt die Weltwirtschaft voran? Wirtschaftspolitische Richtungsentscheide bei diesen Fragen beeinflussen die Welthandelsströme grundlegend und damit die Lebensverhältnisse in den Volkswirtschaften unserer Erde. Anhand aktueller praxisbezogener Beispiele (wie u. a. die Verhandlungen zum Brexit) wird die Bedeutung außenwirtschaftspolitischer Konzeptionen auch im Zusammenhang mit anderen Teilbereichen der Volkswirtschaftslehre verdeutlicht.

 


 

Titel:  Mit Sicherheit Karriere - das Studium an der Steuerakademie in Niedersachsen
Fachbereich: Verwaltungswissenschaften
Leitung: Dipl. Finw¬īin Daniela Ihlo/ Dipl. Finw¬īin Ines Hinrich
V-Nr.: 16C212

Steuerrechtskenntnisse sind gefragt. Besonders im Hinblick auf die fortschreitende europäische Einigung besteht ein wachsender Bedarf an Steuerfachleuten. In einem dreijährigen dualen Studiengang, bestehend aus dem 21-monatigen Studium am Fachbereich Gehobener Dienst der Steuerakademie Niedersachsen in Rinteln und verschiedenen Praktika in den Finanzämtern, werden schwerpunktmäßig Kenntnisse im deutschen Steuerrecht vermittelt. Studierende erhalten aber auch einen Einblick in weitere Rechts- und Wissensgebiete. Informations- und Kommunikationstechnik rundet das Spektrum ab.
Ausgewählte Vorlesungen zu unterschiedlichen steuerrechtlichen Themen wie z. B.

 

- die steuerliche Ber√ľcksichtigung von Kindern bei ihren Eltern (Kinderfreibetrag, Kindergeld),
   eigene Aufwendungen f√ľr das Studium (Einblicke wie z. B. -vorweggenommene-Werbungskosten
   und Betriebsausgaben, Einkunftsarten),
- Au√üenpr√ľfung ‚Äď J√§ger und Sammler im Finanzamt

ermöglichen einen Einblick in das Studium an der Steuerakademie Niedersachsen.

 

Titel: Design studieren ‚Äď gestalterisch arbeiten!
Fachbereich: Design
Leitung: Anja Steckling
V-Nr.: 16A912

In diesem Kurs erhalten Sie Einblicke in die Designstudiengänge der Hochschule Hannover und Informationen zum Bewerbungsverfahren.
Die Fakult√§t III ‚Äď Abteilung Design und Medien bietet sieben Bachelorstudieng√§nge (B.A.) an:

- Fotojournalismus und Dokumentarfotografie (BFO)
- Innenarchitektur (BIA)
- Mediendesign (BME)
- Modedesign (BMO)
- Produktdesign (BPD)
- Szenografie ‚Äď Kost√ľm ‚Äď Experimentelle Gestaltung (BSKE)
- Visuelle Kommunikation (BVK)

Im anschlie√üenden praktischen Teil werden an einem konkreten Beispiel Gestaltungsgrundlagen vermittelt und Sie erarbeiten sich ein k√ľnstlerisch-gestalterisches Thema.

 

√Ąnderungen bis zum Beginn der Sommeruni m√∂glich.