Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Psychologie, Kommunikation, Rhetorik

Seite 1 von 2

Keine Anmeldung möglich Männer unter sich

(Rinteln, ab Mo., 11.2., 16.30 Uhr )

Wir wollen uns treffen. Wir wollen miteinander reden. Wir wollen uns austauschen und besser kennen lernen. Wir wollen Themen nach eigenen Wünschen und Vorstellungen in die Tat umsetzen.

Anmeldung möglich Die Stimme deines Körpers hören

(Stadthagen, ab Do., 25.4., 19.00 Uhr )

Wir erlernen eine körperorientierte Methode, die hilft in achtsamer Weise dem inneren Erleben zu begegnen. Das ermöglicht aus dem tiefen Erfahrungswissen des Körpers zu schöpfen und Körpersignale in die Lösungsfindung mit einzubeziehen. Die Weisheit des Körpers zu erkennen macht uns unabhängiger von äußeren oft widersprüchlichen Einflüssen, Meinungen und den eigenen Gedankenkreisen. So können wir lernen, uns selber besser zu vertrauen und authentisch zu handeln. Sie lernen eine Methode kennen, die in vielfältigen Lebensbereichen wie Entscheidungen, Konfliktlösung, Beziehung, Kommunikation, Gesundheit oder Spiritualität einsetzbar ist.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Schreibzeug.

Anmeldung möglich Angststörungen - Angst ist nicht gleich Angst

(Stadthagen, ab Do., 2.5., 19.00 Uhr )

Angst hat etwas Einschränkendes und zugleich Fesselndes. Angst führt dazu, dass wir weit unter unseren Möglichkeiten und Fähigkeiten handeln und leben, was uns zu Rückzug, Vermeidung und zu einer "Bloß-nicht-Haltung" zwingt. Andererseits hat die (kontrollierbare) Angst eine unheimliche Faszination: das Ausüben von Risikosportarten, aber auch die große Anziehungskraft von "Horrorfilmen" bestätigen dies. Angst ist stark mit anderen Emotionen verknüpft wie Überraschung, Neugierde und Hoffnung. Im Umgang mit Betreuten haben wir immer wieder mit Angst zu tun. In dieser Veranstaltung werden sowohl bildhaft einzelne Krankheitsbilder z. B. Phobie, Panikstörung und generalisierte Angststörung dargestellt als thearpeutische Wege aufgezeigt.
Referent ist ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie der Burghof-Klinik.

auf Warteliste Gelassen und sicher dem Stress begegnen

(Überörtlich, ab So., 19.5., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
"Stress lass nach!" Wer von uns kennt diesen Ausspruch nicht? Bei steigenden Anforderungen im beruflichen und alltäglichen Umfeld wird es immer wichtiger, sich ein persönliches Stresspräventions- und Bewältigungsprogramm aufzubauen, um den täglichen Herausforderungen mit Gelassenheit begegnen zu können.
In diesem Bildungsurlaub gehen wir der Frage nach: "Was ist nun eigentlich Stress und wie gehen wir konstruktiv mit ihm um?" Schwerpunkte werden u. a. sein:
- Grundwissen über das Stressgeschehen und verschiedene Stressmodelle
- Alternative Verhaltensweisen in Stress- und Konfliktsituationen
- Interessenorientierte Kommunikation
- Stärkung der eigenen Ressourcen
- Flexibilität und Erweiterung des Repertoires von Bewältigungsstrategien u. a. mit Selbst-/Zeitmanagement, wertschätzender Kommunikation, verändertem Konfliktverständnis, kreativer Problemlösung, "meinem" persönlichen Gesundheitsprojekt.
Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden!

auf Warteliste Qi Gong, Meditation und Energiearbeit für Frauen

(Überörtlich, ab So., 26.5., 18.00 Uhr )

Diese Woche für Frauen auf der grünen Insel Spiekeroog ist eine Auszeit für Körper und Seele.
Im Mittelpunkt steht eine Qi Gong-Form für Frauen: "Das Mädchen mit dem Jadekörper", eine sehr weibliche Form des Qi Gong - von Frauen zu Frauen entwickelt - die in besonderem Maße die energetische Situation im weiblichen Körper berücksichtigt. Es handelt sich um eine Kombination aus harmonisch fließenden Bewegungen und bewusst tiefer Atmung. Die Übungen vermitteln ein neues Körpergefühl und ein gestärktes Bewusstsein für die eigene Weiblichkeit. Sie wirken hamonisierend auf den Brust-, Becken- und Bauchbereich, fördern den Energiefluss in den Meridianen und können regulierend auf das Hormonsystem wirken. Mit Meditationsübungen schaffen wir einen Raum der Achtsamkeit, in dem wir zulassen, das alles Tun zur Ruhe kommen und wir uns auf die Vorgänge in unserem Inneren konzentrieren können, z. B. auf unserem Atem oder auf unsere Gedanken, die wir beobachten, ohne uns in sie zu verstricken oder von ihnen fortgetrieben zu werden. Wir lernen mehr Gelassenheit und entwickeln so den vielfältigen Anforderungen unseres Alltags zu begegnen. Meditation kann somit Stress effektiv reduzieren. Ein Teil der Übungseinheiten wird am Meer oder an anderen Orten in der Natur statt finden.
Viele Menschen wollen überaus attraktiv und erfolgreich sein oder meinen es sein zu müssen. Auf allen Ebenen und immer souverän im Freundeskreis, im Beruf, in der Familie, der Partnerschaft sein. Was hat das für Auswirkungen? Da baut sich immer stärker werdend ein Druck auf, der leichte, schwere und schwerste gesundheitliche Störungen verursachen kann. Zuerst leiden die individuelle Lebensqualität und Lebensfreude, Erschöpfung, Traurigkeit und Burnout können auftreten. Wir werden den Spuren von negativem und positivem Perfektionismus nachgehen und durch Märchenarbeit Wege suchen, um dieser Perfektionismusfalle zu entkommen.
Es werden unter u. a. Achtsamkeitsübungen, Bewegungs- und Entspannungsimpulse, sowie Atemarbeit eingebracht.
Das Seminar findet drinnen (bei gutem Wetter auch in der Natur) statt.
Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Buntstifte, bequeme, wetterfeste Kleidung und einen kleinen Imbiss.

auf Warteliste Ruhepunkte - Hilfen gegen Stress im Beruf

(Überörtlich, ab So., 13.10., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Um den vielfältigen Anforderungen im Beruf gerecht werden zu können, sind ausreichende Energie und die Fähigkeit, sich entspannen zu können, eine wichtige Voraussetzung. Sie können in diesem Kurs lernen, aktiv etwas für Ihre Entspannung zu tun und mit Stress grundsätzlich konstruktiver und gelassener umzugehen. Nicht nur die bessere Bewältigung einzelner Stresssituationen wird angesprochen, sondern vor allem, wie es möglich ist, auch im hektischen Berufsalltag den Punkt der inneren Balance bewahren und wieder gewinnen zu können. Im Austausch mit anderen können Sie neue Sichtweisen erlangen und Ihren eigenen Umgang mit Stress beleuchten.

Anmeldung möglich Überzeugen durch Rhetorik und Körpersprache

(Überörtlich, ab So., 20.10., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
In diesem Bildungsurlaubsseminar können Sie lernen, wie Sie Ihr rhetorisches Potential besser ausnutzen und Ihre Körpersprache gezielt einsetzen. Sie erfahren, wie Sie souverän in allen Situationen werden können.
Inhalte u. a.:
- Vor Gruppen souverän und locker präsentieren
- Selbst- und Fremdbild: Was denke ich, wie ich wirke und wie wirke ich wirklich?
- Kommunikation mit allen Sinnen
- Bedeutung und Einsatz der Körpersprache
- Lampenfieber, ja und?
- Umgang mit kritischen Fragen und Störenfrieden

auf Warteliste Gesunde Leistungsfähigkeit für Frauen im Beruf

(Überörtlich, ab So., 20.10., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Stress und seine Folgen sind in den letzten Jahren zu einem verbreiteten Gesundheitsproblem geworden. Der Anteil an psychischen Beschwerden und Erkrankungen nimmt - bedingt durch steigende Anforderungen und Belastungen am Arbeitsplatz - zu. In diesem Bildungsurlaub werden östliche und westliche Wege zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Entspannung vorgestellt. Die positive Wirkung von Meditation und Achtsamkeit auf die Gesundheit wurde inzwischen durch zahlreiche Studien belegt.

auf Warteliste Schlagfertigkeit und Smalltalk - zwei Werkzeuge im Zusammenspiel

(Überörtlich, ab So., 27.10., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Schlagfertigkeit ist eine Fähigkeit, die gerade beruflich und auch privat weiterhilft, um nicht hilflos da zu stehen, wenn man reagieren möchte. Schlagfertigkeit kann man lernen. Schlagfertigkeit hat viel mit den eigenen Glaubenssätzen zu tun, mit der eigenen Sozialisation. Im Bildungsurlaub schauen wir uns verschiedene Möglichkeiten an, wie man in Situationen reagieren könnte oder wie man ungünstige Rahmenbedingungen verändern kann. Wir testen im Seminar verbale, non-verbale und situative Optionen. Damit man sprachlich gewandter auf und in Situationen agieren kann, üben wir zusätzlich Smalltalk, das scheinbar kleine Gespräch. Die Flexibilität, die man hierbei gewinnen kann, hilft auch bei der Schlagfertigkeit.
Zielgruppe: alle, die schlagfertig(er) und sprachlich flexibler werden wollen.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen