Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Psychologie, Kommunikation, Rhetorik

Seite 1 von 2

In Zusammenarbeit mit der Burghof-Klinik.
Die Kriegskindergeneration erfuhr lange Zeit wenig Aufmerksamkeit von Medien und Forschung. Der Psychoanalytiker Horst-Eberhardt Richter spricht von einer "verschwiegenen, unentdeckten Welt". Mit den Holocaust-Opfern habe man sich eingehend beschäftigt, mit der Kriegskindergeneration nie. Bei vielen kommen erst im Alter Erinnerungen hervor und mit ihnen sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Erzogen wurden sie zum Schweigen und zum Durchhalten und Funktionieren. Hierüber wurden auch die nachfolgenden Generationen geprägt.
In dieser Veranstaltung sollen die Erfahrungen der Kriegskinder gewürdigt und in ihren Auswirkungen auf das Leben und die Psyche der Betroffenen und ihrer Nachkommen betrachtet werden.

auf Warteliste Überzeugen durch Rhetorik und Körpersprache (21A221500)

(Überörtlich, ab So., 7.3., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
In diesem Bildungsurlaubsseminar können Sie lernen, wie Sie Ihr rhetorisches Potential besser ausnutzen und Ihre Körpersprache gezielt einsetzen. Sie erfahren, wie Sie souverän in allen Situationen werden können.
Inhalte u. a.:
- Vor Gruppen souverän und locker präsentieren
- Selbst- und Fremdbild: Was denke ich, wie ich wirke und wie wirke ich wirklich?
- Kommunikation mit allen Sinnen
- Bedeutung und Einsatz der Körpersprache
- Lampenfieber, ja und?
- Umgang mit kritischen Fragen und Störenfrieden
In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Schlagfertigkeit ist eine Fähigkeit, die gerade beruflich und auch privat weiterhilft, um nicht hilflos da zu stehen, wenn man reagieren möchte. Schlagfertigkeit kann man lernen. Schlagfertigkeit hat viel mit den eigenen Glaubenssätzen zu tun, mit der eigenen Sozialisation. Im Bildungsurlaub schauen wir uns verschiedene Möglichkeiten an, wie man in Situationen reagieren könnte oder wie man ungünstige Rahmenbedingungen verändern kann. Wir testen im Seminar verbale, non-verbale und situative Optionen. Damit man sprachlich gewandter auf und in Situationen agieren kann, üben wir zusätzlich Smalltalk, das scheinbar kleine Gespräch. Die Flexibilität, die man hierbei gewinnen kann, hilft auch bei der Schlagfertigkeit.

auf Warteliste Selbstsicher auftreten und Position vertreten (21A222700)

(Überörtlich, ab So., 18.4., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
Selbstsicherheit ist (mit)entscheidend, um glücklich sein zu können. Selbstsicherheit ist die Grundlage für Zivilcourage und das souveräne Vertreten eigener Positionen. Es ist das Wissen um die eigenen Glaubenssätze, den zentralen Lebensentwurf und die Sicherheit sich selbst und anderen gegenüber. Gestützt durch Praxis und Feedbacks. In diesem Bildungsurlaub geht es darum, mehr Sicherheit im Umgang mit anderen zu gewinnen, spielerisch unterschiedlichste Positionen einzunehmen, körpersprachlich und argumentativ, Perspektiven zu wechseln. Souverän und sachlich ganz konkret im Umgang mit anderen. Ein sehr praxisorientiertes Seminar.
Meditative Wanderung. Und dabei Gutes tun für Ihr seelisches Immunsystem. Die Wanderung ermöglicht den Teilnehmenden einen Einstieg in das Training der Resilienz unter Beachtung der sieben Resilienz-Schlüssel. Vielleicht dreht sich Ihr Hamsterrad so schnell, dass Sie gar keine Idee haben, wie Sie es verlassen können oder ein bestimmtes Thema nimmt Sie innerlich so gefangen, dass Sie gar keinen freien Gedanken mehr fassen können. Gerade dann könnte das INNEHALTEN umso wichtiger für Sie sein. NEHMEN SIE SICH ZEIT für sich selbst. Erspüren körperlicher Reaktionen, Ressourcen entdecken, schwierige Situationen meistern lernen und zur Ruhe kommen. In der Natur werden Ihnen alltagstaugliche Techniken vermittelt durch die bewusste Bewegung. Mission und Vision schaffen klare Ziele und offene Prozesse.
Zwei wichtige Redewendungen werden uns begleiten: "Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der richtige!" (Platon) und "Der Weg ist das Ziel" (Konfuzius).

Anmeldung möglich Kommunikation in Aktion (21A224102)

(Bückeburg, ab Fr., 21.5., 18.00 Uhr )

In diesem Seminar besteht die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre anhand konkreter Fallbeispiele die eigene Kommunikation zu reflektieren und im geschützten Rahmen neue Handlungsmöglichkeiten auszuprobieren. Theoretische Ansätze der Kommunikation fließen mit ein, so dass neue Perspektiven und Sichtweisen entwickelt und intensive, vielschichtige Lerneinheiten wachsen können. Zurück im Alltag ist es dann eher möglich, mit der erweiterten Kompetenz angespannte Begegnungen neu zu betrachten und mit neuen Möglichkeiten zu agieren.

Keine Anmeldung möglich Männer unter sich (21A224112)

(Rinteln, ab Mo., 8.2., 16.30 Uhr )

Wir wollen uns treffen. Wir wollen miteinander reden. Wir wollen uns austauschen und besser kennen lernen. Wir wollen Themen nach eigenen Wünschen und Vorstellungen in die Tat umsetzen.

Anmeldung möglich Meine Werte leben - aber wie? (21A224115)

(Stadthagen, ab Do., 18.2., 18.30 Uhr )

In einer immer komplizierteren Welt, die uns immer weniger Orientierung bietet, sehnen wir uns nach einem inneren Kompass, der uns durch unser Leben führt.
Mit dem Seminar möchten wir einen Weg aufzeigen, auf dem dieser innere Kompass entdeckt werden kann. Er kann uns helfen unsere eigenen Werte zu erkennen und nach ihnen zu leben. Als Grundlage dient das Modell des "Hexaflex" von Russ Harris, das sechs verschiedene Zugänge zum Thema aufzeigt. Mit ihnen wollen wir uns an den sechs Abenden des Seminars beschäftigen.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Schreibzeug.

auf Warteliste Gelassen und sicher dem Stress begegnen (21A224200)

(Überörtlich, ab So., 25.4., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost
"Stress lass nach!" Wer von uns kennt diesen Ausspruch nicht? Bei steigenden Anforderungen im beruflichen und alltäglichen Umfeld wird es immer wichtiger, sich ein persönliches Stresspräventions- und Bewältigungsprogramm aufzubauen, um den täglichen Herausforderungen mit Gelassenheit begegnen zu können.
In diesem Bildungsurlaub gehen wir der Frage nach: "Was ist nun eigentlich Stress und wie gehen wir konstruktiv mit ihm um?" Schwerpunkte werden u. a. sein:
- Grundwissen über das Stressgeschehen und verschiedene Stressmodelle
- Alternative Verhaltensweisen in Stress- und Konfliktsituationen
- Interessenorientierte Kommunikation
- Stärkung der eigenen Ressourcen
- Flexibilität und Erweiterung des Repertoires von Bewältigungsstrategien u. a. mit Selbst-/Zeitmanagement, wertschätzender Kommunikation, verändertem Konfliktverständnis, kreativer Problemlösung, "meinem" persönlichen Gesundheitsprojekt.
Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden!

Anmeldung möglich Schweigen ist Silber - reden ist Gold (21A224202)

(Bückeburg, ab Mi., 14.4., 18.00 Uhr )

Wer beruflich oder privat eine Rede halten, etwas Präsentieren soll oder eine mündliche Prüfung ablegen muss, hat manchmal mit Lampenfieber zu kämpfen. Dieses Gefühl der Angespanntheit kann so stark sein, dass es Auswirkungen auf die eigene Person oder auch auf die Außenwahrnehmung hat. Mit ein paar Tipps und Tricks sowie einigen Übungen ist es möglich, diesen Stress und die Nervosität in den Griff zu bekommen.
Präsentieren ohne Lampenfieber
- Selbsteinschätzung
- Körpersprache/Mimik
- Stimme
- Rhetorik
- Praktische Tipps und Tricks
- Erste-Hilfe-Maßnahmen
- Vorbereitungs-Checkliste
- Praktische Übungen

Anmeldung möglich Oh - MPU! - Kein Idiotentest! (21A224212)

(Rinteln, ab Do., 25.3., 18.30 Uhr )

Für viele Betroffene bedeutet die MPU (Medizinisch-psychologische Untersuchung) eine große Herausforderung, weil sie nicht wissen, was auf sie zukommt. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Inhalte der MPU und stellen darüber hinaus das Angebot "Alkohol/Drogen im Straßenverkehr (AiS/DiS)" des Diakonischen Werkes zur Vorbereitung dar. Dabei ist es uns wichtig, Ihnen zu vermitteln, was nötig ist, um sicher durch die MPU zu kommen und mit den gängigen Vorurteilen aufzuräumen.
Das Angebot richtet sich an Interessierte, denen suchtmittelbedingt der Führerschein entzogen wurde.

Anmeldung möglich Steigern Sie Ihre Überzeugungskraft (21A224302)

(Bückeburg, ab Sa., 20.3., 10.00 Uhr )

Sie wollen erfolgreiche Gespräche führen, freie Reden halten und aktiv an Diskussionen teilnehmen - und stets bringen Sie Ihre Persönlichkeit mit ein. Stärken Sie Ihre Überzeugungskraft durch authentische und kompetente Körpersprache, durch Schlagfertigkeit und rhetorische Akzente. Ihr Ziel: Freier und souveräner auftreten.
Für Kopien/Seminarlektüre sind 2,00 EUR beim Kursleiter zu entrichten.

Anmeldung möglich Mit Resilienz durch Krisen (21A224312)

(Rinteln, ab Sa., 13.2., 10.00 Uhr )

"Die Kunst der Stehaufmännchen": Resilienz umschreibt die Fähigkeit eines Menschen, aus Phasen hoher Belastungen, Krisen und aus widrigen Umständen - im besten Fall sogar - gestärkt hervorzugehen. Vergleichbar mit unserem Immunsystem, welches unseren Körper vor Krankheiten schützt, steht die Resilienz für das Immunsystem unserer Seele, welches uns beim Umgang mit Stress, Belastungen, neuen Lebenssituationen und Krisen unterstützt. In diesem Workshop erlernen Sie Bewältigungsstrategien aufzubauen, um den täglichen Herausforderungen mit Gelassenheit begegnen zu können. Ziel der Resilienz ist es, gut auf uns selbst zu achten und diese als Kompetenz zu erwerben, Überlastungen frühzeitig zu erkennen und zu reagieren und schwierige berufliche und private Situationen zu bewältigen. Durch alltagstaugliche Techniken erhalten Sie eine Einführung in die Arbeit mit den sieben Resilienz Schlüsseln.

Anmeldung möglich Nein sagen - ist doch ganz einfach, oder? (21A224315)

(Stadthagen, ab Mi., 5.5., 18.00 Uhr )

Fällt es Ihnen auch manchmal schwer, Nein zu sagen? In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit den Hintergründen, warum wir manchmal das Wort Nein nicht über die Lippen bekommen. Und es gibt Tipps, damit wir bei der nächsten Bitte etwas gefestigter in unserer Entscheidungsfindung sind.
Nein - Danke....
- Warum ist das Neinsagen so schwer?
- Ist es wirklich einfacher, immer Ja zu sagen?
- Was denken die anderen über mich?
- Und dann das schlechte Gewissen
- Welche Möglichkeiten des Neinsagens gibt es?
- Praktische Übungen

Anmeldung möglich Überlastung und Erschöpfung (21A224412)

(Rinteln, ab Mi., 3.3., 17.00 Uhr )

Während besonders arbeitsintensiver Lebensphasen kann das Gefühl von Überforderung und Resignation ganz plötzlich über jemanden hinein brechen. Die Überzeugung, den vielen Anforderungen von außen nicht gewachsen zu sein und keinen Ausweg zu finden, nimmt Überhand. Es kann viele Gründe für Erschöpfung geben. Sich um Haus, Hof, Garten und auch die Pflege von Familienangehörigen zu kümmern und dabei Vollzeit berufstätig zu sein, kann z. B. überstrapazieren. Das Defizit an Ruhephasen, Überlastung und das ständige fremdbestimmt sein kann zu einem seelischen Ungleichgewicht beitragen. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum an, ist die Gefahr für das Entstehen psychosomatischer Erkrankungen groß. Der Mensch funktioniert nur noch. Ziel des Kurses ist, gut auf uns selbst zu achten und die eigene Selbstwirksamkeit zu stärken, Überlastungen frühzeitig zu erkennen und zu reagieren und schwierige private Situationen zu bewältigen und seelisch zu wachsen in Krisenzeiten. Die Theorie zum Erschöpfungssyndrom, die Arbeit mit den sieben Resilienz Schlüsseln mich zu mehr innerer Stärke führen, ebenso einen positiven, gesunden Umgang mit belastenden Faktoren zu entwickeln und auch alltagstaugliche Techniken zur Entspannung/Atmung sind Kursinhalte.

Anmeldung möglich Positiv in den Ruhestand (21A224415)

(Stadthagen, ab Mi., 24.3., 18.00 Uhr )

Der Ruhestand naht und plötzlich hat man vielleicht mehr freie Zeit, als einem lieb ist. Der Rhythmus der vergangenen Jahre ändert sich von einem auf den anderen Tag komplett, und es müssen neue Strukturen und Ziele gefunden werden. Der Kurs soll Anregungen und Tipps geben, wie und wann man sich mit dem nächsten Lebensabschnitt befasst, damit sich die Verabschiedung aus dem Berufsleben durchweg positiv gestaltet.
Themeninhalte
- Den richtigen Zeitpunkt wählen
- Schritt für Schritt in den Ruhestand
- Alternativen finden
- Ausgeglichenheit schaffen
- Fit in die Zukunft

auf Warteliste Frauen in der Lebensmitte (21A224500)

(Überörtlich, ab So., 6.6., 18.00 Uhr )

Die Lebensmitte ist für Frauen eine Zeit des Umbruchs und damit Anlass Bilanz zu ziehen. Ziel dieses Bildungsurlaubs ist es, ein Fundament für eine bewusstere Wahrnehmung dieser Lebensphase zu legen. Die Teilnehmerinnen bekommen die Möglichkeit, das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und können so den anstehenden Herausforderungen im beruflichen und privaten Umfeld besser begegnen.
Inhaltliche Schwerpunkte sind:
- Gesundheit als Voraussetzung für Lebensqualität im beruflichen und privaten Umfeld
- Die Lebensmitte als Phase der (Neu)Orientierung
- Gefühle, Bedürfnisse und innere Antreiber
- Eigene Kommunikationsstrukturen und Möglichkeiten der Veränderung
- Asiatische Energiequellen für mehr Lebenskraft
- Achtsamkeit als Lebenshaltung im beruflichen und privaten Alltag - Einfluss der Ernährung auf Psyche und Leistungsfähigkeit
Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden!

Anmeldung möglich Nutze dein Gehirn optimal (21A224512)

(Rinteln, ab Mi., 21.4., 19.00 Uhr )

Viele Menschen lagern immer häufiger ihre Denkprozesse aus: An das Handy, das Navigationsgerät im Auto oder elektronische Kalender. Das ist auf Dauer keine Lösung. Das Gehirn wird nicht mehr optimal gefordert.
Erkennen Sie die Entwicklungen in Ihrem Kopf. Eine gute Merkfähigkeit und eine optimale Wahrnehmung sind in vielen Fällen gefragt (Zahlen, Namen, Gesichter).

auf Warteliste Gesunde Leistungsfähigkeit für Frauen im Beruf (21A224600)

(Überörtlich, ab So., 11.4., 18.00 Uhr )

In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Stress und seine Folgen sind in den letzten Jahren zu einem verbreiteten Gesundheitsproblem geworden. Der Anteil an psychischen Beschwerden und Erkrankungen nimmt - bedingt durch steigende Anforderungen und Belastungen am Arbeitsplatz - zu. In diesem Bildungsurlaub werden östliche und westliche Wege zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Entspannung vorgestellt. Die positive Wirkung von Meditation und Achtsamkeit auf die Gesundheit wurde inzwischen durch zahlreiche Studien belegt.

Anmeldung möglich Welcher Typ bin ich? (21A224612)

(Rinteln, ab Mi., 5.5., 19.00 Uhr )

Kommunikation ist eine Grundlage jeder Beziehung. Egal, ob durch Worte oder die Körpersprache. Selbst, wenn Sie nichts sagen und tun, senden Sie eine Botschaft. Der Anspruch an die kommunikativen Fähigkeiten wächst in dieser Mediengesellschaft ständig. Ihre Wirkung steht und fällt dabei mit Ihrer Authentizität. Sie sollten wissen, welcher Kommunikationstyp in Ihnen steckt. Dieser Workshop gibt einen ersten Überblick.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Profilpass

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen